idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.09.2017 14:47

Gauß AG bringt Licht ins Dunkel

Mechtild Freiin v. Münchhausen Referat für Kommunikation und Marketing
Leibniz Universität Hannover

    In den Herbstferien forschen und experimentieren Schülerinnen und Schüler
    an der Leibniz Universität Hannover

    Wie kann Schminke leuchten? Und wo kommt Mathematik in der Natur vor? Was hat der Alltag mit Maschinenbau zu tun und wo kommen die Gravitationswellen her? Schülerinnen und Schüler ab der 9. Klasse, die sich für diese Fragen interessieren, können in den Herbstferien an der Gauß-AG teilnehmen. In der Zeit vom 09. bis 13. Oktober 2017 finden sie sich in der Leibniz Universität Hannover in Arbeitsgruppen zusammen und beschäftigen sich unter Anleitung von Studierenden mit folgenden Themen:

    • Maschinenbau im Alltag
    • Biochemie: FLuMi (Fluoreszenz, Lumineszenz, Mikrobiologie)
    • Mathematik ist mehr als Rechnen
    • Physik: Gravitationswellen auf der Spur

    Ziel des Projektes ist es, Schülerinnen und Schülern Einblicke in verschiedene Studienrichtungen zu geben, sie zum Experimentieren und Knobeln zu motivieren und so den Blick über schulischen Tellerrand hinaus zu ermöglichen.

    Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist begrenzt – um Anmeldung über die Website http://www.studienberatung.uni-hannover.de/gauss-ag wird gebeten.

    Wann? 09. bis 13. Oktober 2017
    Wo? Leibniz Universität Hannover, Hauptgebäude, Welfengarten 1, 30167 Hannover

    Hinweis an die Redaktion:

    Für weitere Informationen steht Ihnen Swantje Ludwig, Zentrale Studienberatung der Leibniz Universität Hannover, unter Telefon +49 511 762 3682 oder per E-Mail unter ludwig@unikik.uni-hannover.de gern zur Verfügung.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler
    Biologie, Chemie, Maschinenbau, Mathematik, Physik / Astronomie
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).