idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.09.2017 10:38

Noch Plätze frei: Neuer Studiengang Hygiene-, Energie- und Anlagentechnik

Simone Fischer Informations- und Pressestelle
Hochschule Düsseldorf

    Bachelor und Meister zeitgleich absolvieren - Neuer Studiengang Hygiene-, Energie- und Anlagentechnik

    Bisher hatten Auszubildende nach dem Abschluss die Wahl: Studium oder Meisterfortbildung oder beides nacheinander – aber das dauert. Mit dem neuen Studiengang HEAT (Hygiene-, Energie- und Anlagentechnik im Gebäude) der Hochschule Düsseldorf erhalten Anlagenmechaniker/innen SHK (Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik) künftig die Möglichkeit, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.

    HEAT spricht Handwerksgesellen/innen aus der Sanitär-, Heizung- und Klima-Branche an. Dieser neuartige Studiengang an Hochschule Düsseldorf ermöglicht den Teilnehmenden, den Bachelor und den Meister zeitgleich zu absolvieren. Der Studiengang HEAT wird innerhalb des Wettbewerbs des Bundesministeriums für Bildung und Forschung „Aufstieg durch Bildung: offene Hochschulen“ entwickelt, um eine Bedarfslücke im Bereich des Fachkräfteangebots für Sanitär, Heizung und Klima zu schließen. Als berufsbegleitender Bachelorstudiengang bietet er Berufstätigen die Chance, sich akademisch weiterzubilden, ohne den Anschluss an die Berufspraxis zu verlieren.

    Für kurzentschlossene Gesellen/innen mit einer Hochschulzugangsberechtigung ist der Einstieg noch möglich. Bewerbungen können bis zum 6. Oktober 2017 beim Projektteam eingereicht werden.

    Information und Kontakt: pia.hesselbach@hs-duesseldorf.de, Tel. +49 211/4351-9330


    Weitere Informationen:

    https://weiterbildung.hs-duesseldorf.de/heat
    http://www.hs-duesseldorf.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Elektrotechnik, Maschinenbau, Mathematik, Werkstoffwissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Kooperationen, Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).