idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.10.2017 10:09

TU Berlin: Präsident und Vizepräsidenten erneut zur Wahl nominiert

Stefanie Terp Stabsstelle Presse, Öffentlichkeitsarbeit und Alumni
Technische Universität Berlin

    Akademischer Senat schenkte mit großer Mehrheit der amtierenden Universitätsleitung das Vertrauen

    Der Akademische Senat hat in seiner Sitzung am 11. Oktober 2017 den amtierenden Präsidenten und die amtierenden Vizepräsidenten erneut zur Wahl nominiert. Da die Amtszeit des aktuellen Präsidiums der TU Berlin Ende März 2018 ausläuft, sind Wahlen notwendig.

    Sowohl TU-Präsident Prof. Dr. Christian Thomsen als auch die Vizepräsidenten Prof. Dr.-Ing. Christine Ahrend, Prof. Dr. Angela Ittel und Prof. Dr. Hans-Ulrich Heiß wurden mit großer Mehrheit für die Wahl vorgeschlagen. Notwendig waren mindestens ein Drittel der Stimmen von den 24 anwesenden Senatorinnen und Senatoren.

    Als nächstes beschäftigt sich das Kuratorium der TU Berlin mit den Wahlvorschlägen des Akademischen Senats. Der 1. Wahlgang für das Präsidentenamt und für das Amt der 1. Vizepräsidentin ist für den 10. Januar 2018 vorgesehen. Sollten weitere Wahlgänge erforderlich sein, finden diese am 17.1.2018 und am 24.1.2018 statt. Wahlgremium ist der Erweiterte Akademische Senat der TU Berlin. Im 1. und 2. Wahlgang sind 31 Stimmen erforderlich. Das ist die Mehrheit der Gremienmitglieder. Im 3. Wahlgang ist eine einfache Mehrheit ausreichend. Die Wahl für die Ämter der weiteren Vizepräsidenten findet am 7.2.2018 statt. Ist ein zweiter Wahlgang erforderlich, so ist er auf den 14.2.2018 terminiert.

    Weitere Informationen erteilt Ihnen:
    Stefanie Terp
    Pressesprecherin der TU Berlin
    Tel.: 030 314-23922
    E-Mail: pressestelle@tu-berlin.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Organisatorisches, Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).