idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.10.2017 14:15

Die Zukunft der Unternehmenswelt

Daniel Lichtenstein Marketing & Communications
International School of Management (ISM)

    Die Dynamik technologischer Entwicklungen steigt kontinuierlich. Analytik, Automatisierung, Drohnen und Sensorik entwickeln sich mit exponentieller Dynamik weiter. Mehr Leistung, mehr Anwendungen, mehr Möglichkeiten. Wie Unternehmen sich in dieser veränderten Unternehmenswelt aufstellen können, ist Thema des zweiten ISM Summit „Managing Business R-Evolution“ am 10. November 2017 von 9:00 bis 15:45 Uhr an der International School of Management in Stuttgart.

    Die digitale Revolution ist das Megathema der Zukunft. Künstliche Intelligenz, neue Computerprogramme und intelligente Roboter – in nahezu allen Bereichen der Arbeitswelt und Unternehmensorganisation sorgen neue Technologien für Veränderungen. Neue Start-ups erobern die Märkte, verändern die Vorgehensweisen in etablierten Industrien und stellen bewährte Geschäftsmodelle infrage.

    Zum Auftakt des ISM Summit hält Dr. Martin Handschuh, Geschäftsführer der mAAArkets GmbH, eine Keynote zu den neusten Trends aus dem Silicon Valley sowie ihrer Bedeutung für den Rest der Welt. Anschließend werden sich die Summit-Teilnehmer in parallel stattfindenden Break-out Sessions zur Zukunft des Arbeitens, der Bildung, der Kundenbeziehungen, der Unternehmensorganisation sowie der Kreativität austauschen.
    Weiterhin wird Prof. Dr. Cornelia Hattula, Campusleiterin der ISM Stuttgart, darüber referieren, mit welchen Methoden und Instrumenten Transformation erfolgreich begegnet werden kann. Letztlich werden im Rahmen einer Podiumsdiskussion die Dos und Don’ts im Transformationsmanagement von Geschäftsmodellen diskutiert. Dieses Thema wird von verschiedenen Fachexperten beleuchtet, darunter Florian Hermle, Managing Director des Sensorenherstellers Balluff, Dr. Stefan Detscher, Geschäftsführer der Regiohelden sowie Michael Berrer, Tennis Profi und Management Coach.

    Die kostenlose Veranstaltung findet von 9:00 bis 15:45 Uhr an der ISM Stuttgart, Olgastraße 86, statt. Externe Gäste können sich per Mail an presse@ism.de anmelden.

    Hintergrund:
    Die International School of Management (ISM) zählt zu den führenden privaten Wirtschaftshochschulen in Deutschland. In den einschlägigen Hochschulrankings rangiert die ISM regelmäßig an vorderster Stelle.

    Die ISM hat Standorte in Dortmund, Frankfurt/Main, München, Hamburg, Köln und Stuttgart. An der staatlich anerkannten, privaten Hochschule in gemeinnütziger Trägerschaft wird der Führungsnachwuchs für international orientierte Wirtschaftsunternehmen in kompakten, anwendungsbezogenen Studiengängen ausgebildet. Alle Studiengänge der ISM zeichnen sich durch Internationalität und Praxisorientierung aus. Projekte in Kleingruppen gehören ebenso zum Hochschulalltag wie integrierte Auslandssemester und -module an einer der über 175 Partneruniversitäten der ISM.

    Pressekontakt:
    Daniel Lichtenstein
    Leiter Marketing & Communications
    ISM International School of Management GmbH
    Otto-Hahn-Str. 19
    44227 Dortmund
    tel.: 0231.97 51 39-31
    fax: 0231.97 51 39-39
    email: daniel.lichtenstein@ism.de


    Weitere Informationen:

    http://www.ism.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Wirtschaft
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).