idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.10.2017 15:51

Prof. Marietta Auer erhält den Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Charlotte Brückner-Ihl Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Justus-Liebig-Universität Gießen

    Rechtswissenschaftlerin der Universität Gießen wird am 17. Oktober 2017 für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Grundlagen des Rechts und der Wirtschaft ausgezeichnet - Preis gestiftet von der Commerzbank-Stiftung

    Den Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, gestiftet von der Commerzbank-Stiftung, erhält in diesem Jahr die Gießener Zivilrechtswissenschaftlerin und Rechtsphilosophin Prof. Dr. Marietta Auer, M.A., LL.M., S.J.D. (Harvard). Mit der mit 30.000 Euro dotierten Auszeichnung werden ihre herausragenden Leistungen auf dem Gebiet der Grundlagen des Rechts und der Wirtschaft gewürdigt.

    Prof. Auer, die an der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) die Professur für Bürgerliches Recht und Rechtsphilosophie sowie derzeit auch das Amt der Dekanin des Fachbereichs 01 – Rechtswissenschaften der innehat, wird den Preis von Akademiepräsident Prof. Martin Grötschel und dem Mitglied des Stiftungsrats der Commerzbank-Stiftung Jan-Hendrik Olbertz entgegennehmen. Die Preisübergabe erfolgt am 17. Oktober 2017 im feierlichen Rahmen im Akademiegebäude am Gendarmenmarkt in Berlin. Die Laudatio hält Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Schön, Direktor am Max-Planck-Institut für Steuerrecht und Öffentliche Finanzen; Festrednerin ist Prof. Dr. Katharina Pistor, Columbia Law School, New York (USA).

    JLU-Präsident Prof. Dr. Joybrato Mukherjee gratuliert Prof. Auer herzlich zum Akademie-Preis: „In Forschung und Lehre tragen Sie dazu bei, den Blick über das eigene Fachgebiet hinaus zu weiten, die Verflechtungen mit den Nachbardisziplinen wie Rechts- und Sozialphilosophie, Rechtsgeschichte und Soziologie aufzuzeigen und somit wichtige gesamtgesellschaftliche Einordnungen vorzunehmen. Es freut uns sehr, dass Ihre wissenschaftliche Expertise und Ihr fachliches Engagement nun auch von der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in einem besonderen Rahmen gewürdigt werden.“

    Der Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften, gestiftet von der Commerzbank-Stiftung, ist mit 30.000 Euro dotiert und wird alle zwei Jahre für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Grundlagen des Rechts und der Wirtschaft verliehen. Die Verleihung des Preises erfolgt im Rahmen einer gemeinsamen Festsitzung der Akademie und der Commerzbank-Stiftung.

    Prof. Dr. Marietta Auer, M.A., LL.M., S.J.D. (Harvard) ist Zivilrechtswissenschaftlerin und Rechtsphilosophin. Sie forscht an der Justus-Liebig-Universität Gießen über philosophische und soziologische Ideengeschichte des Privatrechts, interdisziplinäre Privatrechtstheorie, Privatrechtsvergleichung, Europäisches Privatrecht und außerstaatliche Privatrechtsregimes, ferner über dogmatische Fragen des bürgerlichen Rechts sowie des Handels- und Gesellschaftsrechts.

    Marietta Auer hat Rechtswissenschaft, Philosophie und Soziologie in München und Harvard studiert. Die weiteren Stationen ihrer akademischen Ausbildung: 2003 Promotion zum Dr. iur., 2008 M.A. (Philosophie, Soziologie) und 2012 Habilitation an der LMU München; 2000 Master of Laws (LL.M.) und 2012 Doctor of Juridical Science (S.J.D.) an der Harvard Law School. Seit 2013 ist sie Inhaberin der Professur für Bürgerliches Recht und Rechtsphilosophie an der JLU, seit 2016 Dekanin des Fachbereichs 01 – Rechtswissenschaft der JLU.

    Bereits mit ihrer Dissertation, in der sie die Entwicklung der Generalklauseln „Gute Sitten“ und „Treu und Glauben“ am Beispiel der Bürgschaften naher Angehöriger als Ausprägung fundamentaler Wertungskonflikte des Privatrechts zwischen Vertragsfreiheit und Sozialschutz deutet, sowie in ihrer Habilitationsschrift über den Privatrechtsdiskurs der Moderne weitet Marietta Auer den rechtswissenschaftlichen Blick in die Rechtsgeschichte, Philosophie und Soziologie hinein. Sie geht damit den vielfach unreflektierten Voraussetzungen und Implikationen zentraler Konzepte der Privatrechtswissenschaft nach – ein Forschungsprogramm, von dem auch ihre weiteren Arbeiten konsequent geprägt sind.

    Kontakt:
    Prof. Dr. Marietta Auer, M.A., LL.M., S.J.D. (Harvard)
    Professur für Bürgerliches Recht und Rechtsphilosophie
    – Dekanin des Fachbereichs 01 – Rechtswissenschaft der JLU Gießen
    Licher Straße 76, 35394 Gießen
    Telefon: 0641/99-21420


    Weitere Informationen:

    http://www.bbaw.de/die-akademie/auszeichnungen/preise/commerzbank-preis
    http://www.uni-giessen.de/fbz/fb01/
    http://www.uni-giessen.de/fbz/fb01/professuren-forschung/professuren/auer


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Recht
    regional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Prof. Dr. Marietta Auer, M.A., LL.M., S.J.D. (Harvard).


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).