idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
25.10.2017 16:42

Masterabsolventin der TH Wildau erhielt 2. Preis im VDI-Wettbewerb „Mensch und Technik 2017“

Dipl.-Ing. Bernd Schlütter Hochschulmarketing
Technische Hochschule Wildau

    Janine Breßler, Absolventin des Masterstudiengangs Telematik der TH Wildau, erhielt für ihre Abschlussarbeit den 2. Preis im Wettbewerb „Mensch und Technik 2017“ des VDI Bezirksverein Berlin-Brandenburg. Ihre Arbeit befasste sich mit der Verbindung von Smart Home und Servicerobotik mittels künstlicher neuronaler Netz, um Verhaltensabläufe von hilfebedürftigen Menschen überwachen zu können.

    Janine Breßler, Absolventin des Masterstudiengangs Telematik der Technischen Hochschule Wildau, erhielt für ihre Abschlussarbeit zum Thema „Konzeption und Entwicklung von Lehrbausteinen im Themengebiet der Künstlichen Intelligenz mit dem Fokus auf die Anwendungsfelder Servicerobotik und Smart Home“ den 2. Preis im Wettbewerb „Mensch und Technik 2017“ des VDI Bezirksverein Berlin-Brandenburg (VDI-BV BB). Den Preis, der mit 2.000 Euro dotiert ist, überreichte die Vorsitzende des VDI-BV BB, Prof. Dr.-Ing. Burghilde Wieneke-Toutaoui, am 13. Oktober 2017 auf einer Festveranstaltung in Berlin.

    In ihrer Arbeit hat Janine Breßler eine Anwendung entwickelt, die die beiden technischen Bereiche Smart Home und Servicerobotik mit Hilfe von künstlichen neuronalen Netzen (KNN) verbindet. Damit können Verhaltensabläufe von – zum Beispiel kranken oder hilfebedürftigen – Menschen in ihren eigenen vier Wänden erlernt und auf grobe Abweichungen hin überprüft werden. In einer ersten erfolgreich verlaufenen Testphase überwachte das System den Schlafrhythmus einer Person auf Unregelmäßigkeiten. Im nächsten Schritt soll eine größere Zahl von Tätigkeiten bzw. Verhaltensweisen in die Überwachung einbezogen werden. Zusätzlich entwickelte Janine Breßler einen Lernbaukasten für Schülergruppen der Sekundarstufe 2, mit dem die Funktionsweise von künstlichen neuronalen Netzen anschaulich vermittelt werden kann.

    Die Arbeit, die an der TH Wildau von Prof. Dr. Janett Mohnke, Fachgebiete Technische Informatik und Mobile Informationssysteme, betreut wurde, fand bereits internationale Beachtung. Auf der Konferenz „womENcourage 2017“ der Association for Computing Machinery (ACM) in Barcelona konnte Janine Breßler, die inzwischen als wissenschaftliche Mitarbeiterin im RoboticLab-Team von Professorin Mohnke tätig ist, ihre Arbeitsergebnisse vorstellen. Im März 2018 wird sie auf einer Konferenz in Orlando/Florida dazu einen Vortrag halten.

    Bereits zum vierten Mal hatte der VDI-BV BB Ingenieurstudentinnen und -studenten Berliner und Brandenburger Hochschulen aufgerufen, sich am Wettbewerb „Mensch und Technik“ zu beteiligen. Ausgezeichnet wurden Projekt- und Abschlussarbeiten, die einen klaren Bezug zum Thema Mensch und Technik aufwiesen.


    Weitere Informationen:

    https://www.th-wildau.de/hochschule/aktuelles/neuigkeiten


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Gesellschaft, Informationstechnik, Medizin, Pädagogik / Bildung, Wirtschaft
    überregional
    Personalia, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay