idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
27.10.2017 11:01

Nahtod-Experte Pim van Lommel in München

Christoph Sachs Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule für Philosophie München

    Der Nahtod-Experte und Kardiologe Pim van Lommel hält einen öffentlichen Abendvortrag an der Hochschule für Philosophie München. Am Freitag, 10. November 2017, spricht er ab 19.00 Uhr in der Aula zum Thema „Endloses Bewusstsein. Neue medizinische Fakten zur Nahtoderfahrung“. Van Lommel vertritt die These, das Gehirn fungiere nur als Empfänger eines endlosen Bewusstseins, das nach dem Tod nicht aufhöre zu existieren.

    Die Autorin und Mitgründerin des Netzwerks Nahtoderfahrung e.V. Sabine Mehne berichtet im Rahmen der Veranstaltung von ihrer persönlichen Nahtoderfahrung. Barbara Richartz, Kardiologin und Lehrbeauftragte der Hochschule, moderiert den Abend. Die Teilnahme ist kostenlos.

    Der Vortrag findet anlässlich des ersten Münchner Nahtod-Kongresses statt, welchen der Erich-Lejeune-Lehrstuhl für Philosophie und Motivation der Hochschule für Philosophie München in Kooperation mit „Nahtoderfahrung-München: Selbsthilfe- und Studiengruppe“ veranstaltet.


    Anhang
    attachment icon Pressemitteilung als PDF

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin, Philosophie / Ethik, Psychologie, Religion
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).