idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
02.11.2017 11:34

5.11.1977 – 5.11.2017: 40 Jahre Öko-Institut

Mandy Schoßig Öffentlichkeit und Kommunikation
Öko-Institut e. V. - Institut für angewandte Ökologie

    Das Öko-Institut wird am 5. November 2017 40 Jahre alt. 4 Jahrzehnte zuvor, am 5. November 1977, riefen in Freiburg 27 engagierte Persönlichkeiten das Institut ins Leben. Das Ziel: der Öffentlichkeit unabhängige wissenschaftliche Beratung und fundierte Gutachten zur Verfügung stellen.

    Heute ist das Öko-Institut eine der europaweit führenden, unabhängigen Forschungs- und Beratungseinrichtungen für eine nachhaltige Zukunft. An den Standorten Freiburg, Darmstadt und Berlin arbeiten fast 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an Fragen der Energie- und Verkehrswende, des Klima- und Ressourcenschutzes, der Sicherheit nuklearer Anlagen sowie zu Fragen des nachhaltigen Konsums und weiteren Themenfeldern.

    Hintergrundmaterialien für die Berichterstattung
    1) Zeitstrahl zur Geschichte des Öko-Instituts
    Energiewende- und Muttermilch-Studie, Tschernobyl, HoechstNachhaltig, EU-Emissionshandel, Fukushima – das Öko-Institut blickt auf zahlreiche Meilensteine in der eigenen Geschichte zurück. Der interaktive Zeitstrahl erlaubt eine Reise durch die bewegten 40 Jahre des Öko-Instituts und der Umweltbewegung: http://40.oeko.de/zeitreise/

    2) Highlights aus 40 Jahren Öko-Institut
    Von der 1970er Jahren bis heute, vom streitbaren Wissenschaftsrebellen bis zu kritisch-konstruktiven Strategien für Politik, Unternehmen und Gesellschaft. In vier Kapiteln stellt das Öko-Institut die Highlights der wissenschaftlichen Arbeit der vergangenen 40 Jahre zusammen: Hintergrundpapier „40 Jahre Öko-Institut – Highlights der Institutsgeschichte“ (https://www.oeko.de/fileadmin/oekodoc/HG-Papier_40-Jahre-Oeko-Institut.pdf)

    3) Jubiläumsblog „Wir wünschen uns was!“
    Im Jubiläumsjahr 2017 blickt das Öko-Institut zurück auf die eigene Geschichte. Unter dem Motto „Wir wünschen uns was!“ werfen wir gleichzeitig einen Blick in der Zukunft. In unserem Jubiläumsblog formulieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Instituts eigene Perspektiven auf die Frage, wie die Zukunft aussehen soll: http://40.oeko.de/

    4) Jubiläumsschrift „Heute. Morgen. Zukunft.“
    In seiner programmatischen Schrift „Heute. Morgen. Zukunft.“ formuliert das Öko-Institut positive Visionen für die Gestaltung einer nachhaltigen Zukunft und beschreibt gangbare Wege und konkrete Maßnahmen, wie sie trotz Hürden, umgesetzt werden können: https://www.oeko.de/heutemorgenzukunft

    Ansprechpartnerin am Öko-Institut
    Mandy Schoßig
    Leiterin Öffentlichkeit & Kommunikation
    Öko-Institut e.V., Büro Berlin
    Telefon: +49 30 405085-334
    E-Mail: m.schossig@oeko.de

    Das Öko-Institut ist eines der europaweit führenden, unabhängigen Forschungs- und Beratungsinstitute für eine nachhaltige Zukunft. Seit der Gründung im Jahr 1977 erarbeitet das Institut Grundlagen und Strategien, wie die Vision einer nachhaltigen Entwicklung global, national und lokal umgesetzt werden kann. Das Institut ist an den Standorten Freiburg, Darmstadt und Berlin vertreten.

    Neues vom Öko-Institut auf Twitter: twitter.com/oekoinstitut

    Interesse an eco@work, dem kostenlosen Onlinemagazin des Öko-Instituts? https://www.oeko.de/e-paper


    Anhang
    attachment icon 40 Jahre Öko-Institut

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Geowissenschaften, Meer / Klima, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport, Wirtschaft
    überregional
    Organisatorisches, Personalia
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).