idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
06.11.2017 14:47

Frank Isakson-Preis 2018 für Prof. Andrea Cavalleri, MPSD

Jenny Witt Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie

    Professor Andrea Cavalleri vom Max-Planck-Institut für Struktur und Dynamik der Materie in Hamburg ist von der APS mit dem "Frank Isakson-Preis 2018 für optische Effekte in Festkörpern" ausgezeichnet worden.

    Der Frank Isakson-Preis wird alle zwei Jahre für herausragende optische Forschung vergeben, die zu Durchbrüchen in der Festkörperwissenschaft führt.

    Die APS betont Professor Cavalleris „bahnbrechenden Beitrag zur Entwicklung und Anwendung der ultraschnellen Spektroskopie in Festkörpersystemen.“ Dieser, sagt die Society, hat neue Erkenntnisse der Gitterdynamik, der strukturellen Phasenübergänge und der Nichtgleichgewichtskontrolle von Festkörpern verschafft.

    Andrea Cavalleri manipuliert die Eigenschaften von Festkörpern mit intensiven TeraHertz-Pulsen und nutzt Röntgenstrahlen im Femtosekundenbereich von Freie-Elektronen-Lasern, um diese Dynamik zu untersuchen.

    Dies wurde besonders anschaulich in seinen Studien der Nichtgleichgewichts-Supraleitfähigkeit weit über der thermodynamischen Sprungtemperatur gezeigt.

    Andrea Cavalleri ist ein Gründungsmitglied des Max-Planck-Instituts für Struktur und Dynamik der Materie in Hamburg, Deutschland, wo er die Abteilung Dynamik Kondensierter Materie leitet. Er ist ein Professor der Physik an der Universität Hamburg und der Oxford University.

    Weitere Informationen erhältlich von: Jenny Witt, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, +49 40 8998 6593 / jenny.witt@mpsd.mpg.de


    Weitere Informationen:

    https://www.aps.org/programs/honors/prizes/prizerecipient.cfm?last_nm=Cavalleri&...
    http://www.mpsd.mpg.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Energie, Physik / Astronomie
    überregional
    Personalia, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Prof. Andrea Cavalleri


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay