idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
07.11.2017 12:20

HMTMH: DFG-Forschungsförderung für Projekt „Besser älter werden mit Musikunterricht“

Melanie Bertram Marketing und Kommunikation
Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover

    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert mit rund 427.000 Euro für zunächst drei Jahre das Forschungsvorhaben „Besser älter werden mit Musikunterricht“ von Prof. Dr. med. Eckart Altenmüller, Direktor des Instituts für Musikphysiologie und Musikermedizin (IMMM) der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Gemeinsam mit einem Genfer Forschungskonsortium und Prof. Tilmann Krüger, Medizinische Hochschule Hannover, soll erforscht werden, in welcher Weise Musikmachen im höheren Alter die Denkfertigkeiten und die Lebensqualität älterer Menschen steigern kann.

    Zum ersten Mal soll die Auswirkung von Klavierunterricht bei älteren Menschen mit modernster Neuroimaging-Technologie analysiert werden: Mehr als 100 Senioren (64 bis 76 Jahre) aus Deutschland und der Schweiz erhalten ein Jahr lang entweder Klavierunterricht oder theoretische Ausbildung zur Musikgeschichte. Die Probanden werden im Zeitraum drei Mal auf kognitive, perzeptuelle und motorische Fähigkeiten getestet. Darüber hinaus werden Veränderungen der Hirnstruktur und der Hirnfunktion mit der Magnetresonanztomographie erfasst.

    „Wir erwarten positive Effekte durch intensives Klaviertraining nicht nur für das subjektive Wohlbefinden, sondern auch für das Arbeitsgedächtnis und das Hörvermögen. Das wird auch von positiven Auswirkungen auf die Hirnfunktion und Hirnstruktur begleitet sein“, erläutert Eckart Altenmüller. „Wir können vermutlich zum ersten Mal demonstrieren, dass Musizieren maßgebliche Auswirkungen hat, indem es Alterungsprozessen entgegen wirkt und so einen entscheidenden Beitrag zum ‚erfolgreichen Altern‘ leistet.“

    Kontakt:
    Prof. Dr. med. Eckart Altenmüller
    Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
    Institut für Musikphysiologie und Musikermedizin (IMMM)
    Tel.: 0511 3100-553
    E-Mail: eckart.altenmueller@hmtm-hannover.de


    Anhang
    attachment icon Pressemitteilung zum Download

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    Medizin, Musik / Theater
    überregional
    Forschungsprojekte, Kooperationen
    Deutsch


    Prof. Dr. Eckart Altenmüller, Direktor des Instituts für Musikphysiologie und Musikermedizin


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay