idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.11.2017 13:27

GWK unterstützt strategische Entwicklung der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften

Christoph Uhlhaas M.A. Geschäftsstelle
acatech - Deutsche Akademie der Technikwissenschaften

    Bund und Länder fördern seit 2008 gemeinsam die Deutsche Akademie der Technikwissenschaften. Am 10. November hat die Gemeinsame Wissenschaftskonferenz von Bund und Ländern (GWK) entschieden, ab dem nächsten Jahr ihre gemeinsame finanzielle Förderung von 2,5 Millionen Euro jährlich auf 3,75 Millionen Euro zu erhöhen, um die weitere strategische Entwicklung der acatech noch intensiver zu unterstützen. acatech Präsident Dieter Spath bedankt sich für das in die Akademie gesetzte Vertrauen.

    Der Beschluss erfolgt im Zuge einer mehrjährigen strategischen Weiterentwicklung der acatech. Die Anhebung wurde ermöglicht durch einen zusätzlichen Finanzierungsbetrag des Freistaats Bayern als Sitzland ab 2018 in Höhe von 1,25 Millionen Euro jährlich. Einen jeweils gleich hohen Zuwendungsbetrag leisten der Bund und die Ländergemeinschaft.

    „Ich bedanke mich im Namen der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften für das Vertrauen, das Bund und Länder in uns setzen", sagte acatech Präsident Dieter Spath. „Das verstärkte Engagement der gemeinsamen Wissenschaftskonferenz und die besondere Unterstützung unseres Sitzlandes Bayern sind ein wichtiges Signal für unsere Akademie, die 2018 im zehnten Jahr als Deutsche Akademie der Technikwissenschaften wirkt. Wir möchten unseren Beratungsauftrag noch stärker wahrnehmen und dabei weiterhin eng mit der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und den Unionsakademien zusammenwirken. Diese Zusammenarbeit ist seit 2008 ein Erfolgsmodell der wissenschaftlichen Politik- und Gesellschaftsberatung und wurde inzwischen auf europäischer Ebene fortgeführt."

    acatech berät Politik und Gesellschaft in technik- und innovationspolitischen Fragen und wirkt mit der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina und den in der Union der deutschen Akademien der Wissenschaften zusammengeschlossenen Länderakademien bei der Erfüllung der Aufgaben einer Nationalakademie zusammen. Sie bündelt Expertenwissen, führt wissenschaftliche Projekte und Veranstaltungen durch und erarbeitet Stellungnahmen. Schwerpunkte ihrer Arbeit sind wissenschaftliche Empfehlungen, Wissenstransfer und Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft, Nachwuchsförderung der Technikberufe sowie die internationale Vertretung der Technikwissenschaften. Ihr Alleinstellungsmerkmal ist das Zusammenwirken von Wirtschaft und Wissenschaft, das sie durch die Zusammensetzung ihrer Mitglieder gewährleistet. acatech finanziert sich über die staatliche institutionelle Förderung hinaus durch öffentliche Projektförderung und aus Mitteln der Privatwirtschaft.


    Weitere Informationen:

    http://www.acatech.de
    http://www.gwk-bonn.de/fileadmin/Pressemitteilungen/pm2017-14.pdf Pressemitteilung der GWK


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).