idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
16.11.2017 15:58

HHL verleiht Ehrendoktorwürde an Prof. Henning Kagermann

Gudula Kienemund Media Relations
HHL Leipzig Graduate School of Management

    Auszeichnung für den Präsidenten der acatech und ehemaligen SAP-Vorstand aufgrund seiner Verdienste um Wissenschaft und Wissenschaftsmanagement

    Im Rahmen des HHL-Forums wurde Prof. Dr. Henning Kagermann die Ehrendoktorwürde der HHL Leipzig Graduate School of Management verliehen. Für seine Verdienste auf dem Gebiet digitaltechnologischer Innovationen erhielt er bereits zahlreiche Auszeichungen, darunter das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse. Die jetzige Ehrenpromotion der HHL würdigt insbesondere Prof. Kagermanns Beitrag zur Vernetzung von Wissenschaft und Wirtschaft und seinen maßgeblichen Einsatz für innovative Strukturoptimierungen im Zeichen einer nachhaltigen und zukunftsweisenden Nutzung zentraler digitaltechnologischer Entwicklungen.
    Die Laudatio auf Herrn Prof. Kagermann hielt der IT- Unternehmer und ehemalige Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik an der Universität des Saarlandes, Prof. Dr. Dr. hc. mult. August-Wilhelm Scheer, Inhaber und Geschäftsführer der Scheer Group in Saarbrücken.

    Wissenschaftlich fundierter Fortschrittsoptimismus

    HHL-Rektor Prof. Dr. Stephan Stubner überreichte die Urkunde der Ehrenpromotion. „Als beeindruckende Führungspersönlichkeit an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft verbindet Henning Kagermann wie kaum ein anderer wissenschaftlich fundierten Fortschrittsoptimismus mit unternehmerischem Denken für das Gemeinwohl aller.“

    Henning Kagermann ( geb. 1947) studierte Physik an den Technischen Universitäten in München und Braunschweig und promovierte 1975 im Fachbereich Theoretische Physik. 1980 erfolgte die Habilitation, nach der er zum außerplanmäßigen Professor an der TU Braunschweig berufen wurde.
    Seine Managementkarriere startete er 1982 als Projektcontroller im Softwareunternehmen SAP GmbH und wurde 1991 in den Vorstand der inzwischen zur Aktiengesellschaft transformierten SAP gerufen; 2003 bis zum seinem Ausscheiden 2009 war er alleiniger Vorstandssprecher. Darüber hinaus ist Prof. Kagermann als profilierter Konzernstratege u. a. Mitglied im Aufsichtsrat der Deutschen Bank, der Deutschen Post und der Munich Re, einer der führenden Rückversicherungsgesellschaften.

    Programmatische Formel „Industrie 4.0“

    Aufgrund seiner fachwissenschaftlichen Expertise, seiner umfangreichen wissenschaftlichen Publikationen und seiner Erfahrung im Wissenschaftsmanagement wurde Henning Kagermann 2009 zum Präsidenten von acatech ernannt, der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften. Er konnte entscheidende Impulse zur Vernetzung industrieller Produktionsprozesse mit modernen Informations- und Kommunikationstechniken setzen. Mit dem Begriff „Industrie 4.0“ prägte er eine programmatische Formel, um innovative digitale Optimierungsansätze und deren Implementierung langfristig zu fördern. 2017 wurde Prof. Kagermann zum „Global Representative and Advisor“ der Plattform Industrie 4.0 ernannt. Er ist Vorsitzender des Steuerkreises des Innovationsdialogs zwischen Bundesregierung, Wirtschaft und Wissenschaft.

    Darüber hinaus wurde er von der IG Metall als Mitglied des Beirats „Zukunft der Arbeit“ berufen und hat durch sein Mitwirken an der CASIM-Konferenz der HHL den von der Hochschule umfassend geführten Theorie-Praxis-Dialog wesentlich bereichert. Angesichts der aktuellen Lage der deutschen Automobilindustrie kann zudem Prof. Kagermanns jahreslanges Eintreten für die Elektromobilität als Vorsitzender der NPE nicht hoch genug bewertet werden.

    In seiner Laudatio führte Prof. Dr. Dr. hc. mult. August-Wilhelm Scheer ebenfalls das „zukunftsorientierte, leistungs- und innovationsbewusste“ Wirken einer Führungspersönlichkeit an der Schnittstelle zwischen Wirtschaft und Wissenschaft aus und bilanzierte die Gründe für die Ehrenpromotion mit den anerkennenden Worten: „Es hätte keine bessere Wahl sein können!“

    Schulterschluss von Wirtschaft und Wissenschaft

    Die Feier zur Ehrenpromotion fand im Rahmen des HHL-Forums der HHL Leipzig Graduate School of Management in Leipzig statt. Das Thema 2017 war „Führen im digitalen Zeitalter“. An dem intensiven Austausch über Potenzial und Risiken einer Führungskraft in einer digitalisierten Welt und den Chancen des Leipziger Führungsmodells nahmen Studenten, Wissenschaftler und namhafte Führungskräfte aus der Wirtschaft teil, darunter Jürgen Gerdes (Deutsche Post DHL Group), Thomas Bachem (CODE University) und HHL-Professor und Wirtschaftsminister von NRW Prof. Dr. Andreas Pinkwart. Prof. Dr. Henning Kagermann lenkte in seinem Beitrag das besondere Augenmerk auf die kleinen und mittleren Unternehmen, die sich trotz digitaler Herausforderungen nur schwer mobilisieren ließen. Und er ermutigte die Studentinnen und Studenten der HHL, weiterhin auf den Schulterschluss von Wirtschaft und Wissenschaft zu bauen. „Sie haben eine perfekte Zeit dafür!“

    Die HHL Leipzig Graduate School of Management ist eine universitäre Einrichtung und zählt zu den führenden internationalen Business Schools. Ziel der ältesten betriebswirtschaftlichen Hochschule im deutschsprachigen Raum ist die Ausbildung leistungsfähiger, verantwortungsbewusster und unternehmerisch denkender Führungspersönlichkeiten. Die HHL zeichnet sich aus durch exzellente Lehre, klare Forschungsorientierung und praxisnahen Transfer sowie durch hervorragenden Service für ihre Studierenden. Das Studienangebot umfasst Voll- und Teilzeit-Master in Management- sowie MBA-Programmen, ein Promotionsstudium sowie Executive Education. Die HHL ist akkreditiert durch AACSB International. www.hhl.de


    Weitere Informationen:

    http://www.hhl.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Energie, Physik / Astronomie, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport, Wirtschaft
    überregional
    Personalia
    Deutsch


    Ehrenpromotion Prof. Dr. Henning Kagermann beim HHL-Forum 2017


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay