idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
17.11.2017 09:26

UDE: 21. Duisburger East Asia-Tag - Südkoreanische Herausforderungen

Cathrin Becker Ressort Presse - Stabsstelle des Rektorats
Universität Duisburg-Essen

    Norkorea droht mit Atombomben, die politischen Beziehungen mit den USA, China, Japan und Russland sind wechselhaft und der Einfluss der großen Konzerne scheint übergroß. Südkoreas Präsident Moon Jae-in steht vor vielen Herausforderungen. Mit ihnen beschäftigen sich am 24. November auch nationale und internationale Experten an der Universität Duisburg-Essen (UDE). Das Institut für Ostasienwissenschaften (IN-EAST) lädt zum 21. Ostasientag ein.

    Im Frühjahr 2017 in sein Amt gewählt, sieht Präsident Moon Jae-in schwierigen Zeiten entgegen: Das Verhältnis von Süd- und Nordkorea spitzt sich durch die Drohungen des nordkoeranischen Diktators Kim Jong-un weiter zu. Sein Machtgehabe provoziert wiederum US-Präsident Trump, der mit Krieg und Vergeltung droht. Alles auf Kosten Südkoreas? Darüber hinaus fordert die Bevölkerung, eine gerechtere Verteilung des wirtschaftlichen Wohlstands Wie gelingt es Moon Jae-in nach der Absetzung seiner Vorgängerin, das verlorene Vertrauen der Bevölkerung in die Regierung zurückzugewinnen?

    Mit IN-EAST-Professor Werner Pascha, Professorin Choi Sun-kung (Universität Groningen), Dr. Gerhard Eschenbaum (Industrie- und Handelskammer Düsseldorf), Professor Patrick Köllner (GIGA Institute for Asian Studies, Hamburg) und dem südkoreanischen Gast-Professor am IN-EAST, Park Sang-Young, bewerten ausgewiesene Experten die Lage. Sie diskutieren, welche Folgen sich für die Beziehung zwischen Südkorea, Deutschland und Europa ergeben.
    Zur Veranstaltung, die von 16 bis 19.30 Uhr im Gerhard-Mercator-Haus am Campus Duisburg stattfindet, wird auch der südkoreanische Generalkonsul Keum Chang-rok erwartet.

    Weitere Informationen und Anmeldung:
    https://www.uni-due.de/in-east
    Stefanie Ridder, Tel. 0203/379-1945, events@in-east.de

    Redaktion: Cathrin Becker, Tel. 0203/379-1488


    Weitere Informationen:

    https://www.uni-due.de/in-east/in-east_calendar.php?jahr=2017&monat=11&t...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Politik, Wirtschaft
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).