idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
22.11.2017 10:00

Karriere weltweit 2017 – Die Messe für den Berufseinstieg: regional – national – international

Lisa Dittrich Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Justus-Liebig-Universität Gießen

    Premiere in der Universitätsstadt Gießen: Gemeinsame Karrieremesse von Justus-Liebig-Universität Gießen und Technischer Hochschule Mittelhessen am 6. Dezember 2017 in der Kongresshalle

    Die Zielgerade ist erreicht oder das Studium bereits erfolgreich abgeschlossen: Wie gelingt der Einstieg in eine vielversprechende Berufskarriere? Wie komme ich zu einem Praktikum, zu einer ersten Anstellung? Mit welchen Qualifikationen kann und sollte ich besonders punkten? Welches sind die Herausforderungen und wo liegen die Tücken bei der Kontaktaufnahme mit potenziellen Arbeitgebern? Erstmals laden Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU) und Technische Hochschule Mittelhessen (THM) als attraktive Hochschulen in der Region Mittelhessen, die insgesamt fast 47.000 Studierende anziehen, gemeinsam zu einem großen Karrieretag ein. Studierende sowie Absolventinnen und Absolventen können am 6. Dezember 2017 auf der Messe „Karriere weltweit“ in der Kongresshalle Gießen mit Unternehmen aus der Region, aber auch mit internationalen Konzernen in Kontakt treten.

    JLU und THM als international ausgerichtete Hochschulen setzen alles daran, ihre Studierenden für den Einstieg in das Berufsleben bestens vorzubereiten. Mit dem erstmaligen Angebot einer gemeinsamen Messe für den Berufseinstieg wollen sie ihre Studierenden sowie Absolventinnen und Absolventen beim Übergang vom Studium in die Praxis unterstützen und reagieren damit gleichzeitig auf gesellschaftliche Herausforderungen wie den Fachkräftemangel. Die Messe „Karriere weltweit“ wird von JLU und THM in Kooperation mit IQB Career Services GmbH organisiert.

    Der Rahmen des erfolgreichen Veranstaltungsformats, das einigen Ehemaligen der JLU aus den Jahren 2014 und 2015 in bester Erinnerung sein dürfte, wurde in diesem Wintersemester noch einmal deutlich ausgeweitet. Veranstaltungsort ist daher erstmalig die Kongresshalle. 40 Austeller, davon 35 national und international operierende Unternehmen, werden vor Ort sein und sich den interessierten Gästen präsentieren. Im Gepäck haben sie interessante Angebote, unter anderen auch zahlreiche Trainee-Stellen. Die Unternehmen repräsentieren ein breites Spektrum interessanter Berufsmöglichkeiten.

    Die Karrieremesse wird am 6. Dezember um 10.15 Uhr durch die beiden Vizepräsidentinnen für Studium und Lehre, Prof. Dr. Verena Dolle (JLU) und Prof. Dr. Katja Specht (THM), offiziell eröffnet. Es schließt sich eine Podiumsdiskussion zum Thema „Tipps und Tricks für den Berufsstart. Arbeitgeber und Alumni der JLU und THM berichten aus der Praxis“ an. Auf dem Podium werden diskutieren: Thomas Gläser, Senior Recruiter EMEA, Leica Microsystems GmbH, Wetzlar; Martin Pöhland, Human Resources Gießerei Lollar (RBLG/HRL), Robert Bosch Lollar Guss GmbH; Nadine Zimmermann, Alumna der JLU und Recruiting Managerin, Shopgate GmbH, Butzbach und Kristina Eckwert, Alumna der THM, Unternehmenskommunikation und Personalmarketing der Schunk Group Heuchelheim.
    Die Moderation übernimmt Christine Schramm-Spehrer, Beraterin im Hochschulteam der Agentur für Arbeit Gießen.

    Die Messe „Karriere weltweit für den Berufseinstieg regional – national – international“ bietet zudem ein attraktives Rahmenprogramm. In Vorträgen und Workshops können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über spannende Berufsfelder sowie über weltweite Praktika und Stipendien informieren. Im Fokus stehen vor allem internationale Karrieremöglichkeiten, beispielsweise Jobperspektiven beim Auswärtigen Amt, bei den Vereinten Nationen, bei der EU und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ). Zukünftige Lehrinnen und Lehrer können sich über Arbeitsmöglichkeiten im Ausland informieren, etwa in einem Vortrag der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA). Über weitere Möglichkeiten für Studium, Praktikum, Lektorat im Ausland informieren eine Mitarbeiterin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) und Meike Röhl vom Akademischen Auslandsamt (AAA) der JLU. „Ärzte ohne Grenzen“ und „Ingenieure ohne Grenzen“ sind ebenfalls vertreten. Gianna Reich, bekannt durch ihren Blog „Geisteswirtschaft“, setzt sich insbesondere mit der Frage auseinander, wie Geisteswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler einen Berufseinstieg in der Wirtschaft finden können.

    Die Teilnahme an der Veranstaltung lohnt sich allemal. Die Gäste dürfen sich auf einen spannenden Tag mit vielen interessanten Eindrücken, Gesprächen und Tipps für die ersten Schritte in ein erfolgreiches Berufsleben freuen. Zudem lassen sich, ganz pragmatisch, Zeit und Geld sparen: Es besteht die Möglichkeit, während der Karrieremesse kostenlose Bewerbungsfotos von einem professionellen Fotografen anfertigen zu lassen. Auch einen kostenlosen Check der eigenen Bewerbungsmappe durch das Hochschulteam der Agentur für Arbeit Gießen sollte man sich nicht entgehen lassen.

    Der Eintritt zur Karrieremesse „Karriere weltweit“ ist frei.
    Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Zu den Workshops ist eine Anmeldung im Vorfeld nötig.

    Termin

    „Karriere weltweit“: 6. Dezember 2017, 10.00 bis 16.00 Uhr
    Veranstaltungsort: Kongresshalle Gießen, Berliner Platz 2, 35390 Gießen

    Kontakt

    Benjamin Frank-Morgan
    Career Centre Plus und Alumni Service der Justus-Liebig-Universität Gießen (JLU)
    Karl-Glöckner-Straße 5A
    35394 Gießen
    Telefon: 0641 98442-127
    E-Mail: Benjamin.Frank-Morgan@zfbk.uni-giessen.de

    Jutta Müller
    Abteilungsleiterin
    Zentrale Studienberatung der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM)
    Wiesenstraße 24
    35390 Gießen
    Telefon: 0641 309-6300
    E-Mail: jutta.mueller@verw.thm.de


    Weitere Informationen:

    http://www.karriereweltweit.com
    http://www.uni-giessen.de/career
    http://www.thm.de/zs


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Mit Plakaten laden JLU und THM zur gemeinsamen Messe


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).