idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
27.11.2017 13:00

Chronologics. Periodisierung im globalen Kontext

Dr. Moritz Buchner Öffentlichkeitsarbeit
Forum Transregionale Studien

    Jahreskonferenz des Forum Transregionale Studien und der Max Weber Stiftung - Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland, 7.-9. Dezember 2017 im Maison de France, Berlin

    Periodisierungen und Epochenbegriffe organisieren und teilen Geschichte. Viele der modernen Kategorien und Periodisierungen sind im Europa des 19. Jahrhunderts geprägt worden und mit Teleologien, religiösen oder historischen Traditionen und den Machtverhältnissen ihres Entstehungskontexts verbunden. Vor dem Hintergrund des Kolonialismus und der Entstehung einer nationalstaatlich organisierten Welt wurden sie in neue Zeitregime übersetzt, die Gemeinschaft begründen und begrenzen. Die Konferenz »Chronologics. Periodisierung im globalen Kontext« widmet sich Fragen nach der kulturellen Bedingtheit von Geschichtseinteilungen und -vorstellungen, analysiert ihre Vergleichbarkeit und Übersetzungen und diskutiert Möglichkeiten nationen- und regionenübergreifender Periodisierungen.

    Donnerstag, 7. Dezember, 17.30 Uhr:
    Roundtable Discussion »Tracing Chronotypes in East Asian Perceptions of the Past«
    mit Pablo Blitstein, Jon Chappell, Martin Dusinberre, Joachim Kurtz, David Mervart, Birgit Tremml-Werner

    Freitag, 8. Dezember, 18.00 Uhr:
    Abendvortrag von Sanjay Subrahmanyam:
    »Region, Nation, World: Scale and the Problem of Periodisation«
    Einführung: Sebastian Conrad

    Samstag, 9. Dezember, 15.00 Uhr:
    Concluding Roundtable »World History Reconsidered: Time, Space, Material«
    mit Ulrike Kirchberger, Jörn Rüsen, Michael Geyer
    Kommentar: Sanjay Subrahmanyam

    Die Tagungssprache ist Englisch.

    Veranstaltungsort:
    Maison de France, Salle »Boris Vian« (4. OG), Kurfürstendamm 211, 10719 Berlin

    Konzeption:
    Thomas Maissen (Paris), Barbara Mittler (Heidelberg/Berlin), Pierre Monnet (Frankfurt a. M.)

    Die Tagung »Chronologics. Periodisierung im globalen Kontext« ist die Jahreskonferenz 2017 des Forum Transregionale Studien und der Max Weber Stiftung – Deutsche Geisteswissenschaftliche Institute im Ausland. Kooperationspartner sind das Deutsche Historische Institut Paris, das Heidelberg Centre for Transcultural Studies an der Universität Heidelberg, das Institut franco-allemand de sciences historiques et sociales, das Einstein Center Chronoi, das Graduiertenkolleg Global Intellectual History der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin sowie das Institut français Berlin. Die Finanzierung erfolgt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

    Kontakt:
    Dr. Moritz Buchner
    Forum Transregionale Studien
    Öffentlichkeitsarbeit und Publikationen
    Wallotstr. 14
    14193 Berlin
    presse@trafo-berlin.de
    T: +49 (0)30-89001-422
    F: +49 (0)30-89001-440


    Weitere Informationen:

    https://trafo.hypotheses.org/7928
    http://www.forum-transregionale-studien.de
    http://www.maxweberstiftung.de


    Anhang
    attachment icon Programmflyer Chronologics

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Pädagogik / Bildung, Sprache / Literatur
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).