idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
1000. idw-Mitglied!
1000 Mitglieder
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
29.11.2017 16:50

Schnellwachsende Baumarten als "Brückentechnologie"

Luise Reiber Pressestelle
Fachhochschule Erfurt

    Tagungsband der 1. Erfurter Tagung zum Thema "Schnellwachsende Baumarten - Etablierung, Management und Verwertung" nun über die Deutsche Nationalbibliothek erhältlich.

    Mitte November kam ein interessiertes Publikum aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft zur 1. Erfurter Tagung "Schnellwachsende Baumarten - Etablierung, Management und Verwertung" an der Fachhochschule Erfurt zusammen. Nun wurde aus den Ergebnissen ein Tagungsband zusammengestellt, welcher in der Deutschen Nationalbibliothek erhältlich ist.

    Am 16. und 17. November diskutierten 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aktuelle Entwicklungen im Anbau und Management von schnellwachsenden Baumarten in Deutschland sowie deren Förderperspektiven. Die Themen der Referentinnen und Referenten erstreckten sich von wirtschaftlichen Schwerpunkten, über aktuelle Anbauentwicklungen von Kurzumtriebsplantagen in Thüringen und Bayern bis hin zum Thema Verwertung und Nutzungsperspektiven schnellwachsender Baumarten.

    "Bedingt durch die politischen Rahmenbedingungen und die momentan niedrigen Preise für fossile Energieträger sind die Optionen für eine energetische Nutzung von Holz schnellwachsender Baumarten sehr begrenzt. So konnte in den letzten Jahren nur eine marginale Flächenzunahme von Kurzumtriebsplantagen oder Agroforstsystemen festgestellt werden. Dadurch rücken die stofflichen Nutzungsoptionen weiter in den Fokus und damit auch Anbausysteme schnellwachsender Baumarten mit längeren Umtriebszeiten.", erläutert Dr. Dirk Landgraf, Professor für Nachwachsende Rohstoffe und Holzmarktlehre an der Fachrichtung Forstwirtschaft der Fachhochschule Erfurt und Mitveranstalter der Tagung, die Problematik.
    "Alle Tagungsteilnehmenden waren sich einig, dass schnellwachsende Baumarten mit ihren vielfältigen positiven Wirkungen auf umliegende Ökosysteme und geringen Treibhausgasemissionen als "Brückentechnologie" einen wichtigen Beitrag zu den Klimaschutzzielen der Bundesregierung leisten könnten - wenn die Politik eine entsprechende Weichenstellung vornehmen würde.", so Landgraf weiter.

    Am zweiten Tag konnten die Tagungsgäste an einer durch die Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft organisierten Exkursion zu verschiedenen Beispielen des Anbaus schnellwachsender Baumarten in Thüringen teilnehmen.
    Für das kommende Jahr ist wieder eine Tagung zum Thema in Planung.


    Tagungsband "Schnellwachsende Baumarten - Etablierung, Management und Verwertung":
    Deutsche Nationalbibliothek, ISSN Nummer: 2567-8922


    Kontakt:
    Wissenschaftliche Leitung: Professor Dr. Dirk Landgraf, E-Mail: sba@fh-erfurt.de

    Tagungskoordinatorin: M.Sc. Karoline Schwandt, Telefon: 0361 6700-273, E-Mail: sba@fh-erfurt.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Tier- / Agrar- / Forstwissenschaften, Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Die Teilnehmenden tauschen sich während der Tagung intensiv zum Thema aus.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).