idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.12.2017 15:19

Brandaktuell: Fördermöglichkeiten in der Weiterbildung

Daniel Haines Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V.

    Die DGWF hat die Broschüre „Fördermöglichkeiten in der Weiterbildung“ neu aufgelegt. Wichtige Neuerungen im Bereich der Bildungsprämie wurden dabei ebenso berücksichtigt wie Änderungen beim Bildungsscheck. Wer einen aktuellen Überblick über die verschiedenen Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten in der wissenschaftlichen Weiterbildung sucht, wird hier schnell fündig. Die Broschüre steht auf der DGWF-Webseite kostenfrei als Download zur Verfügung: https://dgwf.net/publikationen/

    Weiterbildung und lebenslanges Lernen steht bei Berufstätigen, die am Ball bleiben möchten, hoch im Kurs. Dabei geht es zum einen um die Wahl eines geeigneten Angebots und darüber hinaus passende individuelle Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten zu finden. Die Broschüre „Fördermöglichkeiten in der Weiterbildung“, bietet hier einen umfassenden Überblick. Von staatlichen Förderungen des Bundes und der Länder über Finanzierungshilfen bis hin zur Bildungsfreistellung enthält die Broschüre vielfältige Informationen und praktische Tipps.

    Bildungsscheck
    Das Bundesland Brandenburg hat zum 01.04.2017 die Bestimmungen zum Bildungsscheck geändert: Zum einen wurde der prozentuale Zuschuss auf Weiterbildungskosten auf 50% festgelegt und darüber hinaus müssen Anträge nun mindestens 8 Wochen vor Beginn der Weiterbildung gestellt werden.

    Bildungsprämie – Prämiengutschein
    Eine weitere Änderung zum 01.07.2017 bezieht sich auf die staatliche Förderung des Bundes, die Bildungsprämie – den Prämiengutschein. Hier haben sich die Bestimmungen in drei Punkten geändert:

    Der Prämiengutschein kann in vielen Bundesländern jetzt für Maßnahmen, die mehr als 1.000,00 € (inkl. MwSt.) kosten, eingesetzt werden. Nur in den Bundesländern Rheinland-Pfalz, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein gilt diese Grenze noch. Diese Bundesländer bieten eigene Landesprogramme, die den Bereich der Maßnahmen über 1.000 € abdecken.

    Darüber hinaus wurde Abschaffung der Altersbegrenzung von 25 Jahren abgeschafft und neuerdings dürfen auch erwerbstätige Renter/innen einen Prämiengutschein in Anspruch nehmen.

    Statt alle zwei Jahre können Weiterbildungsinteressierte jetzt jährlich einen Prämiengutschein in Anspruch nehmen.

    Die Zusammenstellung wurde mit dem Ziel erstellt und jetzt aktualisiert, möglichst vielen Menschen den Weg zu einem Hochschulstudium zu ebnen und die gesellschaftliche Teilhabe an Bildung und Qualifizierung zu verstärken. Herausgeber ist die die DGWF-Landesgruppe Rheinland-Pfalz und Saarland, eine regionale Sektion innerhalb der Deutschen Gesellschaft für wissenschaftliche Weiterbildung und Fernstudium e.V. (DGWF). Die Initiative, Entwicklung und Pflege der Broschüre haben zwei ihrer Mitgliedseinrichtungen übernommen: das Distance and Independent Studies Center (DISC) an der Technischen Universität Kaiserslautern und die Zentralstelle für Fernstudien an Fachhochschulen (ZFH) in Koblenz.

    Sie steht ab sofort aktualisiert bei der DGWF zum Download bereit:
    https://dgwf.net/publikationen/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Gesellschaft, Pädagogik / Bildung, Politik
    überregional
    wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay