idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
11.01.2018 16:46

Symposium „Mensch-Computer-Interaktion: Die Arbeitswelt der Zukunft gestalten!“

Daniel Krupka Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Gesellschaft für Informatik e.V.

    Einladung zum Symposium der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) am Montag, den 29. Januar 2018 in Berlin (Spreepalais am Dom, Anna-Louisa-Karsch-Str. 2, 10178 Berlin)

    Wie können Virtual und Augmented Reality, Ubiquitous Computing oder Robotik so ausgestaltet werden, dass sie menschliche Akteure bei der Durchführung komplexer Tätigkeiten helfen – statt sie zu ersetzen? Am Beispiel konkreter Forschungs- und Umsetzungsvorhaben will das Symposium „Die Arbeitswelten der Zukunft gestalten!“ des Fachbereichs Mensch-Computer-Interaktion (MCI) der Gesellschaft für Informatik e.V. (GI) zeigen, wie die Digitalisierung so gestaltet werden kann, dass qualifizierte menschliche Arbeit technisch unterstützt wird.

    Wir laden Sie herzlich ein zum GI-Symposium:
    Thema: „Mensch-Computer-Interaktion: Die Arbeitswelten der Zukunft gestalten!“
    Zeit: Am Montag, den 29. Januar 2018 (09:00 bis 15:00 Uhr)
    Ort: Spreepalais am Dom, Anna-Louisa-Karsch-Str. 2, 10178 Berlin

    Informationen zum Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: http://bit.ly/2kjU2hn.


    Weitere Informationen:

    http://www.gi.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler, jedermann
    Gesellschaft, Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Wirtschaft
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).