idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Science Video Project
idw-Abo

idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
12.01.2018 11:24

Renommierter französischer Philosoph Prof. Dr. Jacques Rancière hält Vortrag an der Viadrina

Michaela Grün Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

    Er zählt zu den meistdiskutierten politischen Philosophen unserer Zeit: Prof. Dr.
    Jacques Rancière. Am Donnerstag, dem 18. Januar, 18.00 Uhr, ist der französische Wissenschaftler zu Gast an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und hält einen englischsprachigen Vortrag mit dem Titel „The Politics of Fiction“. Interessierte sind herzlich eingeladen in den Senatssaal im Viadrina-Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Raum 109.

    Fiktion und Wirklichkeit – Renommierter französischer Philosoph Prof. Dr. Jacques Rancière hält Vortrag an der Europa-Universität Viadrina

    Er zählt zu den meistdiskutierten politischen Philosophen unserer Zeit: Prof. Dr.
    Jacques Rancière. Am Donnerstag, dem 18. Januar, 18.00 Uhr, ist der französische Wissenschaftler zu Gast an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und hält einen englischsprachigen Vortrag mit dem Titel „The Politics of Fiction“. Interessierte sind herzlich eingeladen in den Senatssaal im Viadrina-Hauptgebäude, Große Scharrnstraße 59, Raum 109.

    Prof. Dr. Jacques Rancière erläutert, auf welche Weise Fiktionalisierung in der Kunst sinnliche Erfahrung ermöglicht. Er geht dabei auf den Wirklichkeitseffekt von Fiktion ein und legt dar, inwiefern diese über eine reine Darstellung von Realität hinausgeht.

    Der Vortrag findet im Rahmen eines zweitägigen Blockseminars zum Thema Ästhetik und Philosophie statt, zu dem der Lehrstuhl Westeuropäische Literaturen den französischen Wissenschaftler eingeladen hat. Die Abendveranstaltung erfolgt in Kooperation mit der Gastprofessur „Pensées Françaises Contemporaines“ an der Europa-Universität Viadrina.

    Zur Person:
    Prof. Dr. Jacques Rancière lehrte von 1969 bis 2000 an der Universität Paris Vincennes/Saint-Denis, war Herausgeber der Zeitschrift „Révoltes logiques“.
    Seine Forschungsschwerpunkte sind Ethik und Ästhetik sowie politische Philosophie in Verbindung mit Film, Kunst und Literatur. Die Arbeiten des Philosophen wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt.
     
    Weitere Informationen:
    Europa-Universität Viadrina
    Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Tel.: +49 (0)335 - 5534 4515
    presse@europa-uni.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Philosophie / Ethik, Sprache / Literatur
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).