idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
09.02.2018 14:17

Zwei neue Master-Studiengänge an der ESCP Europe Business School Berlin

Claudia Rudisch Hochschulkommunikation
ESCP Europe Business School Berlin

    Für Bachelor-Absolventen gibt es an der ESCP Europe Business School Berlin ab Herbst 2018 zwei neue englischsprachige Master-Programme: den Master in Strategy and Digital Business und den Master in Entrepreneurship and Sustainable Innovation.

    Im September starten zwei neue, zukunftsweisende Masterprogramme an der ESCP Europe Business School in Berlin: ein Master in Strategy and Digital Business und der Master-Studiengang Entrepreneurship and Sustainable Innovation. „Mit den Schwerpunkten digitale Wirtschaft und nachhaltiges Handeln greifen wir zwei wichtige Zukunftsthemen auf. Wir wollen jungen Bachelor-Absolventen ermöglichen, selbst Game Changer in Wirtschaft und Gesellschaft zu werden – entweder als Führungskraft in einem globalen Unternehmen oder als Start-up-Gründer“, sagt Prof. Andreas Kaplan, Rektor der ESCP Europe Berlin.

    Die beiden englischsprachigen Master-of-Science-Studiengänge sind international ausgerichtet und werden in Berlin und Paris absolviert. Der Master in Strategy and Digital Business legt seinen Schwerpunkt auf die digitale Transformation der Wirtschaft. Neben klassischen Managementthemen wie Strategieentwicklung oder internationale Unternehmensgründung stehen vor allem digitale Kompetenzen auf dem Lehrplan. Ein regionsbezogener Schwerpunkt liegt auf dem chinesischen Markt. Der Master in Entrepreneurship and Sustainable Innovation beschäftigt sich mit dem Unternehmertum als Treiber einer nachhaltigen Entwicklung von Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft mit einem Schwerpunkt auf nachhaltigen Innovationen und Geschäftsmodellen. Ein besonderes Merkmal des Studiengangs sind die vielfältigen Innovationsprojekte und Workshop-Formate.

    Ergänzend zu den fachspezifischen Themen sind in beiden Studiengängen Unternehmenspraktika, Consultancy-Projekte, Coaching zur beruflichen Weiterentwicklung sowie Sprachkurse in bis zu zwei weiteren Fremdsprachen Teil der Studienprogramme. Dank einer Vielzahl von Unternehmenskontakten der ESCP Europe haben die Studierenden außerdem bereits im Studium die Möglichkeit, wertvolle Kontakte zu potentiellen Arbeitgebern zu knüpfen und spätere Aufgaben- und Tätigkeitsfelder kennenzulernen.

    Die Master-Studiengänge im Detail

    Strategy and Digital Business (M.Sc.)

    Die Digitalisierung stellt große Teile der globalen Wirtschaft auf den Kopf. „Wir möchten unsere Studierenden dazu befähigen, den radikalen Wandel in Geschäftsmodellen und Wirtschaftsschöpfungsketten aktiv zu gestalten“, erklärt Philip Meissner, Wissenschaftlicher Leiter des Studienprogramms für Strategy and Digital Business, den Ansatz des neuen Masters. Auf dem Lehrplan des englischsprachigen Studiengangs stehen deshalb neben internationalem Management und Strategieentwicklung vor allem Themen rund um die digitale Wirtschaft. Zum Beispiel lernen die Studierenden die Grundlagen des Codings und beschäftigen sich mit digitalen Zukunftsmärkten in China.

    Entrepreneurship and Sustainable Innovation (M.Sc.)

    Der fortschreitende Klimawandel, Ernährung der wachsenden Weltbevölkerung, freier Zugang zu Bildung für alle Menschen – die Herausforderungen für zukünftige Generationen könnten kaum größer sein. „Für eine nachhaltigere Welt brauchen wir dringend Innovationen – und junge Visionäre, die die Welt verändern möchten. In dem neuen Studiengang Entrepreneurship and Sustainable Innovation vermitteln wir darum wichtige Kompetenzen für verantwortungsvolles unternehmerisches Denken und Handeln“, schildert Studiengangsleiter Dr. Florian Lüdeke-Freund das Anliegen des Master-Programms. Der akademische Schwerpunkt liegt auf der Entwicklung von eigenen, nachhaltigen Geschäftsmodellen sowohl für große Unternehmen als auch für kleine Social Businesses. Der Lehrplan beinhaltet dafür Themen wie ökologisches und soziales Unternehmertum, Nachhaltigkeitsinnovation oder Geschäftsplanentwicklung.

    Mit dem Thema Sustainable Innovation und der Frage, wie sich die Sustainable Goals der UN gezielt umsetzen lassen, setzten sich die Studierenden der ESCP Europe erst im Januar 2018 auseinander.

    Über die ESCP Europe
    Die ESCP Europe, die weltweit älteste Wirtschaftshochschule (gegründet 1819), mit ihrem seit 1973 bestehenden Multi-Campus Modell in Berlin, London, Madrid, Paris, Turin und Warschau „lebt“ und fördert aktiv den europäischen Gedanken. Heute hat die ESCP Europe rund 4.600 Studierende und 5.000 Executives aus mehr als 100 Nationen an ihren sechs europäischen Standorten. Die ESCP Europe Berlin ist als wissenschaftliche Hochschule staatlich anerkannt und bundesweit die erste Hochschule, die von allen drei wichtigen internationalen Akkreditierungsagenturen – AACSB, AMBA und EFMD (EQUIS) – ausgezeichnet wurde. Sie gehört damit zu dem einen Prozent aller Business Schools weltweit, das die so genannte „Triple Crown“ erhalten hat. Weitere Informationen zur ESCP Europe Business School Berlin: http://escpeurope.eu/de

    Kontakt
    Dr. Claudia Rudisch
    Presseverantwortliche
    ESCP Europe

    Heubnerweg 8-10
    D - 14059 Berlin
    Tel: +49 30 32007 145

    eMail: presse@escpeurope.de
    http://escpeurope.eu


    Weitere Informationen:

    http://escpeuro.pe/2Ehf7lB Mehr zum MSc in Strategy and Digital Business
    http://escpeuro.pe/2sqelgT Mehr zum MSc in Entrepreneurship and Sustainable Innovation


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, jedermann
    Umwelt / Ökologie, Wirtschaft
    überregional
    Studium und Lehre, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Studierende der beiden englischsprachigen Master-of-Science-Studiengänge absolvieren ihr Studium in Berlin und Paris.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay