idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
09.02.2018 20:19

KHM bei der Berlinale 2018 mit Thriller "Luz" von Tilman Singer vertreten

Ute Dilger Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Kunsthochschule für Medien Köln

    Der Spielfilm „Luz“ feiert seine Uraufführung in der Sektion „Perspektive Deutsches Kino“ der 68. Internationalen Filmfestspiele Berlin. Die Horror-Lovestory ist das gemeinsame Diplomprojekt von Tilman Singer und Dario Méndez Acosta an der Kunsthochschule für Medien Köln.

    Die Internationalen Filmfestspiele Berlin 2018 (15. bis 25. Februar) haben den abendfüllenden Spielfilm „Luz“ von Tilman Singer in die Sektion „Perspektive Deutsches Kino“ eingeladen. Mit “Luz" (2018, 70 Min.) haben Tilman Singer (Regie und Buch) und Dario Méndez Acosta (Production Design) ihr Studium an der KHM abgeschlossen.

    Tilman Singer beschreibt „Luz“ als einen Sensuous Thriller, der auf besondere Weise mit der Sinneswahrnehmung des Zuschauers spielt. „Tilman Singer definiert das Genre neu und hat eine ganz eigene und visionäre Filmsprache für seinen Film entwickelt. Durch eine komplexe Montagestruktur verschmelzen Vergangenheit und Gegenwart in der Wahrnehmung des Zuschauers.“, so Prof. Didi Danquart, einer der drei Diplombetreuer von Tilman Singer.

    Die Geschichte: Regnerische Nacht. Luz, eine junge Taxifahrerin, schleppt sich in die erleuchtete Tür einer heruntergekommenen Polizeidienststelle. In einem Nachtlokal verwickelt die verführerische Nora den Polizeipsychotherapeuten Dr. Rossini in ein Gespräch. Im Verlaufe des Abends erzählt Nora von der rebellischen Vergangenheit ihrer alten Schulkameradin Luz auf einer chilenischen Mädchenschule. Nora ist von einem dämonischen Wesen besessen. Der Dämon, der von ihr Besitz ergriffen hat, sehnt sich nach der Frau, die er liebt – Luz.

    Geschrieben und entwickelt hat Tilman Singer das Drehbuch zu seinem Film mit Blick auf das vorhandene Produktionsbudget und kreative Potenzial seines Teams. Mit seiner „Filmfamilie“, wie er sie nennt, realisierte er bereits mehrere Kurzfilme: Dario Méndez Acosta (Production Design), Paul Faltz (Bildgestaltung), Simon Waskow (Musik) und Henning Hein (Tongestaltung). Mit Luana Velis (Luz), Jan Bluthardt (Dr. Rossini), Julia Riedler (Nora) hat Tilman Singer außerdem herausragende Schauspieler/innen für seinen Film gewinnen können. Als ausführende Produzenten des Film gehören auch die KHM-Studierenden Mario von Grumbkow und Luisa Stricker zum Team des Films, der von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert und an der Kunsthochschule für Medien Köln produziert wurde.

    „Luz“ (Spielfilm, 2018, 70 Min.) – das Team: Regie und Buch: Tilman Singer; Production Design: Dario Méndez Acosta; Bildgestaltung: Paul Faltz; Schauspiel: Luana Velis, Jan Bluthardt, Julia Riedler, Nadja Stübiger, Johannes Benecke, Lilli Lorenz; Musik: Simon Waskow; Tongestaltung: Henning Hein; Szenenbild: Nathan Schönewolf; Kostümbild: Stanislava Milenkova; Regieassistenz: Adrian Witzel; Montage: Tilman Singer, Fabian Podeszwa; ausführende Produzent/innen: Mario von Grumbkow, Luisa Stricker; Produzenten: Dario Méndez Acosta, Tilman Singer; spanische Übersetzung: Silvia Juliana Tovar Quintero; Betreuer: Prof. Didi Danquart, Prof. Frank Döhmann, Prof. Johannes Wohnseifer, Prof. Thomas Bauermeister, Konstantin Butz, Wiebke Elzel; Produktion: Kunsthochschule für Medien Köln; Förderung: Film- und Medienstiftung NRW


    Weitere Informationen:

    http://www.khm.de
    http://www.berlinale.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Kunst / Design, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Psychologie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Still aus "Luz", Spielfilm von Tilman Singer (Regie und Buch) und Dario Méndez Acosta (Production Design)


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay