idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.02.2018 09:58

Jetzt bewerben: Physik-Sommerpraktikum „phySiqo“ an der Leibniz Universität Hannover

Mechtild Freiin v. Münchhausen Referat für Kommunikation und Marketing
Leibniz Universität Hannover

    Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse können zwei Wochen lang in die Labore des Instituts für Quantenoptik hineinschnuppern

    Spannende Experimente mit Lasern, Einblicke ins aktuelle Forschungsgeschehen, ein Elektronikkurs, Diskussionen mit Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern und viele Informationen zum Physikstudium: Das sind die Inhalte des phySiqo-Sommerpraktikums vom 23. Juli bis 03. August 2018 am Institut für Quantenoptik der Leibniz Universität. Physikinteressierte Schülerinnen und Schüler ab der 10. Klasse können sich für das Praktikum bewerben und so herausfinden, ob ein Physikstudium etwas für sie sein könnte.

    Zur Bewerbung muss bis zum 31. Mai ein ausführliches Motivationsschreiben eingereicht werden, in dem erklärt wird, warum man sich für das phySiqo bewirbt, was einen an der Physik fesselt und was von dem Praktikum erwartet wird. Die mit Schulstempel versehene Bewerbung (Motivationsschreiben, Lebenslauf und letztes Schulzeugnis) bitte an folgende Adresse schicken: Institut für Quantenoptik, Stichwort: phySiqo 2018, Welfengarten 1, 30167 Hannover oder per E-Mail an physiqo@iqo.uni-hannover.de.

    Zehn Schülerinnen und Schüler werden mit Hilfe einer Jury für das Praktikum ausgewählt. Alle Bewerber erhalten für ihre Mühe einen 100-Euro-Büchergutschein, der bei Studienbeginn an der Fakultät für Mathematik und Physik der Leibniz Universität Hannover eingelöst werden kann.

    Für Unterbringung mit Frühstück in Hannover sowie Mittagessen in der Mensa ist unter der Woche gesorgt. Für die Anfahrt wird den Teilnehmern ein Schülerferienticket für Niedersachsen und Bremen erstattet.

    Weitere Informationen unter http://www.praktikumphysik.uni-hannover.de/1825 oder per E-Mail an physiqo@iqo.uni-hannover.de

    Hinweis an die Redaktion:
    Für weitere Informationen steht Ihnen Rasmus Holst vom phySiqo-Team unter Telefon +49 511 762 5771 oder per E-Mail unter physiqo@iqo.uni-hannover.de gern zur Verfügung.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler
    Elektrotechnik, Mathematik, Physik / Astronomie
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay