idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
13.02.2018 11:50

Einladung zur PK anlässlich der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Audiologie

Jens Müller M.A. Medizinische Fakultät / UKH
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

    Die Universitätsmedizin Halle (Saale) ist in diesem Jahr Gastgeber der 21. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Audiologie (DGA). Die Veranstaltung unter dem Motto „Hören: von der Schallwelle bis zur Kognition“ findet vom 28. Februar bis zum 3. März rund um den Universitätsplatz der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg statt.

    Aus diesem Anlass laden wir Sie, liebe Medienvertreter, zum Auftakt zu einer Pressekonferenz ein.

    Wann?: 28. Februar 2018, 10 Uhr

    Wo?: Medienraum (Erdgeschoss) im Melanchthonianum der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Universitätsplatz (neben der Freitreppe)

    Als Gesprächspartner stehen Ihnen von der halleschen Universitätsmedizin die Tagungspräsidenten apl. Prof. Dr. Torsten Rahne und Prof. Dr. Stefan Plontke (Direktor der Universitäts- und Poliklinik für Hals-, Nasen-, Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie) sowie der Präsident der DGA, Prof. Dr. Martin Walger (Universitätsklinik Köln) zur Verfügung.

    Die Professoren Rahne und Plontke befassen sich im Rahmen der Tagung vor allem mit dem Thema Studien in der Hörforschung. Mit der HODOKORT-Studie zur Behandlung des Hörsturzes wird in Halle eine bundesweite und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) mit knapp zwei Millionen Euro geförderte Studie geleitet.
    Zur Tagung treffen sich rund 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer der unterschiedlichsten Fachdisziplinen aus allen Bereichen der Audiologie, aus der Hörakustik, der Grundlagenforschung und auch aus der Industrie, um zu diskutieren, sich fortzubilden, neue Ideen und Projekte zu entwickeln und sich über Neuerungen zu informieren. Hochkarätige Referenten aus dem In- und Ausland informieren in Plenarvorträgen über die Physiologie des binauralen Hörens, moderne Signalverarbeitung in Hörsystemen bis hin zu neuropsychologischen Veränderungen im Alter.

    Halle hat eine lange audiologische und HNO-ärztliche Tradition. So wurde 1868 in Halle Hermann Schwartze als erster deutscher Professor für Ohrenheilkunde berufen und 1959 die erste Fachschule für Audiometrie-Assistentinnen gegründet.

    Wir bitten um Rückmeldung bis zum 23. Februar, ob Sie an der Pressekonferenz teilnehmen an presse@uk-halle.de

    Vielen Dank!


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay