Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Kooperation auf dem Gebiet der Klinischen Forschung

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project



Teilen: 
15.02.2018 16:35

Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: Kooperation auf dem Gebiet der Klinischen Forschung

Eva Tritschler Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

    Die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) und der Bundesverband der Study Nurses/Studienassistenten in der klinischen Forschung e.V (BUVEBA) vereinbarten jetzt eine auf zunächst zwei Jahre angelegte Kooperation. Die Partner arbeiten dabei bei der Qualitätssicherung und der Optimierung der Durchführung von klinischen Studien zusammen. Themen sind jeweils aus Sicht der Study Nurses insbesondere Patientenrekrutierung, Qualität der Studiensponsoren und die Infrastruktur bei klinischen Studien.

    Study Nurses oder Studienassistenten spielen bei der Durchführung von klinischen Studien an den sogenannten Studienzentren eine zentrale Rolle. Dem Verband liegt daran, diese wichtige Arbeit zu optimieren. Dazu erfolgen nun im ersten Schritt hauptsächlich Befragungen, Umfragen und Studien, die auf den Umfrageergebnissen basieren. Im Mittelpunkt dessen werden die Abläufe und der Technologieeinsatz bei Beginn und während der Durchführung von klinischen Studien analysiert und Vorschläge zur Optimierung erarbeitet. Noch davor liegen aus der Sicht der Study Nurses oder Studienassistenten mögliche Hindernisse bei der Rekrutierung von Patienten für klinische Studien, die ebenfalls genau untersucht werden.

    Prof. Dr. Martin Sieber, Projektleiter am Fachbereich Angewandte Naturwissenschaften der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg: „Zum einen ergibt sich aus der Zusammenarbeit für die Hochschule ein relevantes und anwendungsbezogenes Forschungsthema. Zum anderen eröffnet die Zusammenarbeit unseren Studierenden etwa durch Abschlussarbeiten einen Einblick in die Praxis der klinischen Forschung und damit auch in einen für sie interessanten Arbeitsmarkt.“

    Vonseiten des BUVEBA erhofft sich Vorstandsvorsitzender Frank Hohmann Unterstützung bei der Entwicklung von Ausbildungsgängen für Study Nurses/Studienassistenten in der klinischen Forschung. Die Ergebnisse können zudem konkreten Fort- und Weiterbildungsbedarf identifizieren.

    Pressekontakt:
    Prof. Dr. Martin Sieber
    Tel. 02241/865-533
    E-Mail: martin.sieber@h-brs.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Medizin
    überregional
    Forschungsprojekte, Kooperationen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).