idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
08.03.2018 10:17

Neue Ausgabe der „hochschule“: Digitalisierung von Hochschule als Organisationsproblem – Folge 2

Kerstin Martin Öffentlichkeitsarbeit
Institut für Hochschulforschung (HoF) an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

    Digitalisierung verändert das Zusammenleben auf sozialer, politischer und wirtschaftlicher Ebene. Diese Medienrevolution stellt die Organisation Hochschule vor neuartige Herausforderungen. Wie dabei die Organisation die Digitalisierung limitiert bzw. die Digitalisierung Organisationswandel erfordert – diese Fragen stehen auch im zweiten Schwerpunktheft der „hochschule“ zu „Digitalisierung von Hochschule als Organisationsproblem“ im Mittelpunkt. Zentral ist die ganzheitliche Betrachtung elektronischer Hochschulökosysteme – eingebettet einerseits in den Rahmen eines sich digital entgrenzenden Wissenschaftssystems, andererseits in die Betrachtung der Hochschule als ‚schwieriger‘ Organisation.

    Im vorliegenden und im vorigen Heft der „hochschule“ wird in einem zweiteiligen Themenschwerpunkt ausgeleuchtet, was Digitalisierung für Hochschulen als Organisationen heißt. Die Sache, so hat sich herausgestellt, ist diffizil. Sie ist nicht nur, wie vieles an Hochschulen, ambivalent, sondern mehrschichtig und perspektivenabhängig, und sie weckt durchaus auch Emotionen.
    Die häufige Verengung des Themas auf Fragen der Lehre wird in den beiden Themenheften vermieden, ohne dabei freilich die digital unterstützte Lehre zu ignorieren. Die Gestaltung der Infrastruktur bildet den Schwerpunkt, wobei Perspektivenvielfalt angestrebt wurde: Die Perspektiven der Nutzer lassen sich vor allem durch Berichte zu einschlägigen Untersuchungen präsentieren, die der IT-Experten durch erfahrungsgesättigte Beiträge aus erster Hand. Die organisationalen Bedingungen und Hemmnisse der Hochschuldigitalisierung durchziehen, dem Schwerpunktthema entsprechend, alle Artikel.

    Die Beiträge des Schwerpunkts:
    • Gerhard Schneider: Campus 4.0: Neuer Stress fürs Rechenzentrum
    • Manuel Pietzonka: Digitalisierung von Hochschulen als Change-Management-Projekt. Organisationspsychologische Praxisempfehlungen
    • Andreas Degkwitz: „Open Science“ – Treiber des digitalen Wandels in Bibliotheken
    • Magnus Schubert: Deutsche Hochschulwebseiten und die Standards der Online-Kommunikation
    • Uwe Pirr: Die räumliche Komponente digitaler Lehre. Ein Erfahrungsbericht
    • Dieter Huth, Alain Michel Keller, Stefan Spehr: Prüfungen digitalisieren. Die Einführung von E-Prüfungen an der Bergischen Universität Wuppertal. Ein Fallbeispiel
    • Justus Henke: Digitalisierung und Hochschulkommunikation. Das Beispiel Third Mission
    • Daniel Hechler, Peer Pasternack: Digitalisierungsstrategien und Digitalisierungspolicies an Hochschulen

    In den Rubriken „Forum“ und „Geschichte“ finden sich zudem die folgenden Beiträge:
    • Julia Simoleit: Europäisierung der Universität. Individuelle Akteure und institutioneller Wandel in der Hochschule
    • Benedict Jackenkroll, Ewald Scherm: Burnout-Prävention bei Professor/innen. Welche Bedeutung hat das affektive Commitment?
    • Barbara Dippelhofer-Stiem: Nicht ganz ohne: Benachteiligung von Arbeiterkindern im Studium. Empirische Erkundungen anhand des Konstanzer Studierendensurveys
    • Juliane Hoheisel: Zwischen Muff und Würde. Verschwinden und Wiederkehr des Talars an deutschen Universitäten nach 1945
    • Jürgen John: „Hochschulumbau Ost“. Die Transformation des DDR-Hochschulwesens nach 1989/90 in typologisch-vergleichender Perspektive

    Die Zeitschrift erscheint zweimal im Jahr; das Einzelheft kostet 17,50 Euro, das Abonnement 34,- Euro (für PrivatabonnentInnen 19,- Euro)

    Daniel Hechler / Peer Pasternack (Hg.): Einszweivierpunktnull. Digitalisierung von Hochschule als Organisationsproblem – Folge 2 (=die hochschule 2/2017), Institut für Hochschulforschung (HoF), Halle-Wittenberg 2017, 176 S. € 17,50. ISBN 978-3-937573-61-8

    Bestellungen an:
    Institut für Hochschulforschung (HoF)
    Vertrieb „die hochschule“
    Collegienstraße 62
    06886 Wittenberg
    E-Mail: institut@hof.uni-halle.de
    Fax: 03491/466-255
    Tel.: 03491/466-254

    Für Rückfragen wenden Sie sich bitte an: Daniel Hechler, daniel.hechler@hof.uni-halle.de, Tel.: 03491/466254


    Weitere Informationen:

    http://- http://www.hof.uni-halle.de/publikation/einszweivierpunktnull-digitalisierung-vo... – Digitalisierung von Hochschule als Organisationsproblem – Folge 2
    http://- http://www.hof.uni-halle.de/publikation/einszweivierpunktnull-digitalisierung-vo... – Digitalisierung von Hochschule als Organisationsproblem – Folge 1
    http://- http://www.hof.uni-halle.de/journal/index.html


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Pädagogik / Bildung, Politik, Recht
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    die hochschule 2/2017


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).