idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore

Google Play Store



Teilen: 
08.03.2018 10:17

Deutscher Kongress für Endokrinologie: Einladung Podiumsdiskussion Social Freezing am 15.03.2018

Medizin - Kommunikation Medizinkommunikation
Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V.

    Mit steigendem Alter sinken die Chancen auf eine Schwangerschaft und ein gesundes Baby. Das Social Freezing, eine moderne Methode der Fortpflanzungsmedizin, erweitert den Spielraum für Frauen, sich auch später ihren Kinderwunsch zu erfüllen. Durch das Einfrieren und eine künstliche Befruchtung können ältere Frauen also zu einem späteren Zeitpunkt auf ihre „jungen Eizellen“ zurückgreifen und haben so die Chance auf ein genetisch eigenes Kind. Das Einfrieren von Eizellen aus nicht medizinischen Gründen ist heute eine etablierte Variante der Reproduktionsmedizin. Am 15. März 2018 diskutieren renommierte Expertinnen dieses Thema aus medizinischer, ethischer und gesellschaftspolitischer Sicht.

    61. Deutscher Kongress für Endokrinologie der Deutschen Gesellschaft für Endokrinologie (DGE), 14. bis 16. März 2018, Bonn

    Social Freezing – Kinderwunsch auf Eis legen?

    Anlässlich des 61. Deutschen Kongresses für Endokrinologie möchte die Deutsche Gesellschaft für Endokrinologie (DGE) in einen öffentlichen Austausch zum Thema Social Freezing treten und lädt daher zu einer Podiumsdiskussion Social Freezing am Donnerstag, 15.03.2018, Beginn 18:30 Uhr an der Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität in Bonn ein.

    Podiumsdiskussion Social Freezing (vorläufiges Programm):

    Impulsreferate zu Social Freezing:
    Die medizinische und soziodemografische Perspektive
    PD Dr. med. Nicole Sänger
    Leitende Oberärztin für Gynäkologische Endokrinologie und Reproduktionsmedizin, Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe, Universitätsklinikum Frankfurt

    Die Perspektive der Kryobiologin
    Dr. rer. nat. Jana Liebenthron
    Universitäre Cryobank für assistierte Reproduktionsmedizin und Fertilitätsprotektion Düsseldorf an der Klinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe des Universitätsklinikums Düsseldorf

    Die ethische und gesellschaftliche Perspektive
    Professor Dr. phil. Dr. rer. med. habil. Mariacarla Gadebusch-Bondio
    Direktorin des Medizinhistorischen Instituts der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

    Podiumsdiskussion mit folgenden weiteren Teilnehmerinnen:
    Marianne Pitzen, Künstlerin und Leiterin des Frauenmuseums in Bonn
    Dr. med. Dr. phil. Sonja Roth, Universitäts-Frauenklinik Bonn Schwerpunkt Medizinethik

    Diskussionsleitung:
    Professor Dr. med. Katrin van der Ven, MVZ für Frauenheilkunde und IvF Medizin Bonn GbR

    Terminhinweis:
    Öffentliche Abendveranstaltung: Podium Social Freezing
    Termin: Donnerstag, 15.03.2018, 18:30 bis 20:00 Uhr
    Ort: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Hauptgebäude, Senatssaal
    Anschrift: Regina-Pacis-Weg 3, 53113 Bonn, Hörsaal I
    Der Eintritt ist frei.

    ****************************************************************

    Weitere interessante Termine im Umfeld des 61. Deutschen Kongresses für Endokrinologie, 14. bis 16. März 2018, Bonn
    Ort: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität, Hauptgebäude

    • Mi, 14. März 2018: Kongress-Pressekonferenz um 11 bis 12 Uhr, Senatssaal

    • Fr, 16. März 2018: „Doping“, öffentlichen Abendveranstaltung um 18:45 Uhr, Hörsaal I

    • Sa, 17. März 2018: Patiententag – große Volkskrankheiten: Nebenniere/Hypophyse, Diabetes, Osteoporose und Schilddrüsenerkrankungen, 10 bis 13 Uhr, Hörsaal II und III

    ****************************************************************

    Kontakt für Journalisten:
    DGE-Pressestelle
    Dagmar Arnold
    Postfach 30 11 20, 70451 Stuttgart
    Telefon: 0711 8931-380
    Telefax: 0711 8931-167
    E-Mail: arnold@medizinkommunikation.org
    www.dge2018.de
    www.endokrinologie.net
    www.hormongesteuert.net


    Weitere Informationen:

    http://www.dge2018.de/presse.html Programm Pressekonferenz, 14.03.2018


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Medizin, Philosophie / Ethik
    überregional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).