idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.03.2018 11:13

Vogelbeobachtung in Pflegeeinrichtungen: Studie zum Einfluss auf das Wohlbefinden

Dipl.-Journ. Constantin Schulte Strathaus Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

    Mit der Präventionsmaßnahme „Alle Vögel sind schon da“ will der bayerische Landesbund für Vogelschutz e.V. (LBV) vollstationären Pflegeeinrichtungen die Möglichkeit bieten, deren Bewohnern trotz eingeschränkter Mobilität oder einer Demenzerkrankung die unmittelbare Begegnung mit der Natur zu ermöglichen, um so das persönliche Wohlbefinden zu verbessern. Wissenschaftlich begleitet wird das dreijährige Projekt durch die Professur für Sozial- und Organisationspsychologie (Prof. Dr. Elisabeth Kals) an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU).

    „In den betreffenden Pflegeeinrichtungen soll die gezielte Bereitstellung von Futterstellen und damit verbunden die Möglichkeit und Anleitung zur Vogelbeobachtung das biopsychosoziale Wohlbefinden der Bewohnerinnen und Bewohner unterstützen“, erklärt Patricia Heinemann (Projektmitarbeiterin der Professur). Um die Vogelbeobachtung als dauerhaftes Angebot zu etablieren, bilden Pflegekräfte und Bewohner ein Team, das sich regelmäßig um die Vogelfutterstationen kümmert. Der LBV stellt den Einrichtungen außerdem anschauliches Material zur Bestimmung der Vögel zur Verfügung. Finanziell gefördert wird das Projekt von mehreren Pflegekassen, die Schirmherrschaft hat die bayerische Gesundheits- und Pflegeministerin Melanie Hummel.

    Die Studie basiert auf der so genannten Biophilia-Hypothese, gemäß derer jeder Mensch eine Veranlagung zur Natur in sich trägt und sich dadurch in ihr wohlfühlt. Die Vogelbeobachtung bietet auch aus den Räumen einer Pflegeeinrichtung heraus Gelegenheit, Nähe zur Natur zu erreichen. Befragen werden die Psychologinnen der KU sowohl Bewohner als auch Angehörige und Pflegekräfte, um mehr über die Wirksamkeit eines solchen Angebotes zu erfahren. Darüber hinaus soll auch der Zusammenhang zwischen Naturbeobachtung, Naturverbundenheit und Wohlbefinden in vollstationären Pflegeeinrichtungen grundlegend überprüft werden. Außerdem werden die Forscherinnen Patricia Heinemann und Veronika Zwerger Fragen des bürgerschaftlichen Engagements für den Natur- und Vogelschutz sowie im Kontext von Besuchsdiensten in nahegelegenen Pflegeeinrichtungen nachgehen.

    Weitere Informationen unter http://www.lbv.de/allevoegel.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Gesellschaft, Medizin, Psychologie, Umwelt / Ökologie
    überregional
    Forschungsprojekte
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay