idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
29.03.2018 10:42

Robert Bosch Stiftung fördert Nachwuchs der transdisziplinären Nachhaltigkeitsforschung

Michael Herm Kommunikation
Robert Bosch Stiftung

    Bis zum 15. April können sich Wissenschaftler aus dem Gebiet der Nachhaltigkeits- und Transformationsforschung für das Förderprogramm „Postdoc Academy for Transformational Leadership“ bewerben. Die Initiative der Robert Bosch Stiftung bietet Nachwuchswissenschaftlern aus ganz Europa die Möglichkeit, ihre transdisziplinären Forschungskompetenzen zu vertiefen und sich auf Führungsrollen vorzubereiten. Die Programmteilnehmer können eine Anschubfinanzierung für gemeinsame Forschungsprojekte erhalten. Projektpartner sind die Humboldt-Universität zu Berlin, die Leuphana Universität Lüneburg, das Stockholm Resilience Centre und das Dutch Research Institute for Transitions (DRIFT) in Rotterdam.

    Bis zum 15. April können sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus dem Gebiet der Nachhaltigkeits- und Transformationsforschung für das Förderprogramm „Postdoc Academy for Transformational Leadership“ bewerben. Die Initiative der Robert Bosch Stiftung GmbH bietet Nachwuchswissenschaftlern aus ganz Europa die Möglichkeit, ihre inter- und transdisziplinären Forschungskompetenzen zu vertiefen und sich auf entsprechende Führungsrollen vorzubereiten. Darüber hinaus können die Programmteilnehmer eine Anschubfinanzierung für gemeinsame Forschungsprojekte erhalten und vom aktiven Netzwerk der Programmteilnehmer profitieren. Projektpartner sind die Humboldt-Universität zu Berlin, die Leuphana Universität Lüneburg, das Stockholm Resilience Centre und das Dutch Research Institute for Transitions (DRIFT) in Rotterdam.

    Ziel des Postdoc Academy for Transformational Leadership Programms ist es, die Geistes- und Sozialwissenschaften stärker in die Nachhaltigkeitsforschung einzubeziehen und die Anerkennung von inter- und transdisziplinärer Forschung im akademischen Bereich zu erhöhen. Bewerber sollten eine wissenschaftliche Führungsposition anstreben und sich als akademische Intrapreneure verstehen, die durch Verantwortungsbewusstsein, eigenverantwortliches Handeln und Mitdenken ihre eigene Organisation aktiv mitgestalten und weiterentwickeln. Grundvoraussetzung für die Bewerbung ist ein Forschungsthema mit klarem Bezug zum diesjährigen Schwerpunkt „Food systems/ sovereignty“.

    Ein Programmdurchlauf umfasst vier Intensivseminare (jeweils drei ganze Tage) innerhalb von zwei Jahren. Jedes Seminar findet an einer anderen akademischen Partnerinstitution statt und bezieht deren jeweilige Expertise ein.


    Weitere Informationen:

    http://www.bosch-stiftung.de/de/projekt/postdoc-academy-transformational-leaders... Weitere Informationen zum Programm und zur Bewerbung


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    wissenschaftliche Weiterbildung, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay