idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
11.04.2018 10:39

TH-Präsident a.D. Prof. Dr. László Ungvári jetzt Präsident der Deutsch-Kasachischen Universität

Dipl.-Ing. Bernd Schlütter Hochschulmarketing
Technische Hochschule Wildau

    Am 10. April 2018 wurde der frühere Präsident der Technischen Hochschule Wildau, Prof. Dr. László Ungvári, zum neuen Präsidenten der Deutsch-Kasachischen Universität (DKU) mit Sitz in Almaty gewählt. Die TH Wildau ist als Wissenschaftspartner für die Implementierung und Qualitätssicherung der in Wildau entwickelten Studiengänge Logistik und Telematik an der DKU zuständig.

    Am 10. April 2018 hat der Verwaltungsrat der Deutsch-Kasachischen Universität (DKU) den früheren Präsidenten der Technischen Hochschule Wildau, Prof. Dr. László Ungvári, zum neuen Präsidenten der DKU gewählt. Die gemeinnützige Einrichtung mit Sitz in Almaty wurde 1999 auf private Initiative mit deutscher Unterstützung gegründet. Sie bildet Fachkräfte unter anderem in den Studienrichtungen Logistik, Telematik, Wirtschaftsinformatik, Energie- und Umwelttechnik, Finanzen und Management nach deutschem Standard für Kasachstan und die gesamte Region Zentralasien aus.

    Insgesamt sieben deutsche Hochschulen sind Wissenschaftspartner. Dazu gehört auch die TH Wildau, für die Implementierung und Qualitätssicherung der in Wildau entwickelten Studiengänge Logistik (Bachelor und Master) und Telematik (Bachelor und Master) an der DKU zuständig ist. Die Studierenden dieser Studiengänge erhalten bei erfolgreichem Studium den Doppelabschluss beider Bildungseinrichtungen.


    Weitere Informationen:

    https://www.th-wildau.de/hochschule/organisation/stabsstellen-und-zentrale-einri...


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Personalia, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay