idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
16.04.2018 09:22

Erstmalige Verleihung Nachwuchspreis Ethik an der WLH Fürth

Dr. Sabine König Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Wilhelm Löhe Hochschule für angewandte Wissenschaften

    Erstmals wird am 19.4.2018 um 15 Uhr an der Wilhelm Löhe Hochschule in Fürth der bundeweit ausgeschriebene Nachwuchspreis Ethik vergeben.

    Der Nachwuchspreis ist mit 500 € dotiert und wird vom Universitätsverein Fürth e.V. gestiftet.

    Die Prämierung erfolgt im Rahmen einer studentischen Tagung (ab 10.30 Uhr an der WLH), zu der eine interdisziplinäre Fachjury um den Sozialethiker Elmar Nass und den Medizinethiker Jan Schildmann sechs Kandidaten ausgewählt hat. Das Thema der Ausschreibung und Tagung lautet: „Ethik und Wirtschaftlichkeit im Gesundheits- und Sozialwesen“.

    Die Studenten reisen aus dem ganzen Bundesgebiet an und behandeln hoch aktuelle sozial- und medizinethische Themen (siehe beiliegendes Programm).

    2. Studentische Tagung
    mit Wilhelm-Löhe-Nachwuchspreis Ethik

    Donnerstag, 19.4.2018 (10.30 h bis 15.30 h)
    Bibliothek der Wilhelm Löhe Hochschule Fürth

    Programm
    10.30 h Ankommen mit Kaffee
    11.00 h Begrüßung
    11.15 h Block 1: 3 Referenten (je 15 min Vortrag + 10 min Diskussion)

    Referat 1: Marios Loucas: The health status of minor Refugees: a cross-sectional-study

    Referat 2: Justus Henze: Markt und Gesundheit – zur Finanzierung solidarischer Systeme

    Referat 3: Hanna Marla Frentz: Handeln im Gesundheitsbereich – die Notwendigkeit einer normativen Neuorientierung

    12.30 h Pause mit Essen

    13.00 h Block 2: 3 Referenten (je 15 min + 10 min Diskussion)

    Referat 4: Elisa Bähr: Schein oder Sein? – Die Balance zwischen christlicher Nächstenliebe und Wirtschaftlichkeit in kirchlichen Einrichtungen des Gesundheitswesens in Deutschland

    Referat 5: Andreas Gold: Die Rolle der Pflege in Klinischen Ethikkomitees

    Referat 6: Matthias Merz: Die Bedeutung der sozialen Perichorese für die ethische Beurteilung der Arbeitsbedingungen von Pflegekräften im Krankenhaus

    14.30 h Pause mit Kaffee / Jurysitzung S 41
    15.00 h Preisverleihung und Schlusswort
    15.30 h Ende der Veranstaltung

    Referentinnen und Referenten

    Elisa Bähr, B.A. Berufspädagogik im Gesundheitswesen WLH Fürth
    Andreas Gold, B.A. Pflege, Ludwigshafen, stud. M.Sc. Public Health, Fulda
    Marla Frentz, cand. med. Uni Göttingen
    Justus Henze, cand. Sozialökonomie Uni Hamburg
    Marios Loukas, cand. med. Uni Mainz
    Matthias Merz, Dipl. theol., B.Sc. (Pflege dual), MA (Management von Sozial- und Gesundheitsbetreiben) München

    Jury
    Dr. Christian Heidl, IDC Fürth
    Prof. Dr. Dr. Elmar Nass, WLH Fürth
    Prof. Dr. Jan Schildmann, WLH Fürth
    Dr. Michael Schneider, IDC Fürth
    B.Sc. Katharina Sonntag, München

    Organisation
    Amany Ramadan, WLE Fürth
    Roberta Schlüter, WLE Fürth

    Stifter des Preises
    Universitätsverein Fürth e.V.

    Veranstalter
    Wilhelm Löhe Institut für Ethik in der Gesundheits- und Sozialwirtschaft (WLE)
    in Kooperation mit dem Forschungsinstitut IDC Fürth und dem Universitätsverein Fürth e.V.

    Wilhelm Löhe Hochschule Fürth, Merkurstr. 41, 90763 Fürth
    Tel: 0911-76606924 Fax: 0911-76606929
    Mail: elmar.nass@wlh-fuerth.de


    Weitere Informationen:

    http://www.wlh-fuerth.de/ethikinstitut


    Anhang
    attachment icon Programm Studierendentagung am 19.4.18 an der WLH

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Philosophie / Ethik
    überregional
    Wettbewerbe / Auszeichnungen, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay