idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
16.04.2018 20:09

Girls‘Day an der Hochschule Kaiserslautern – Technik erleben!

Elvira Grub M.A. Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule Kaiserslautern

    Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Hochschule Kaiserslautern am Girls‘Day, dem bundesweiten Mädchenzukunftstag, am 26. April 2018. In einer Reihe von Workshops an den Studienorten Pirmasens, Zweibrücken und Kaiserslautern können insgesamt 58 Mädchen in die Welt der Naturwissenschaften und Technik hineinschnuppern.

    Am Studienort Kaiserslautern, an dem die Fachbereiche Angewandte Ingenieurwissenschaften und Bauen und Gestalten angesiedelt sind, wurden Plätze für 10 Schülerinnen eingerichtet. Hier können Schülerinnen ab Klassenstufe 8 zwischen 9:00 Uhr und 14:40 Uhr drei Workshops besuchen. In „Mein Traumhaus in 3D“ bauen sie mit Hilfe von CAD, einem Computerprogramm, das dreidimensionales Zeichnen ermöglicht, ein bestehendes Haus nach und verändern es oder sie können ihr persönliches Traumhaus selbst gestalten. Wie sie einen Roboter programmieren, lernen sie in einem weiteren Workshop. Roberta wird aus Lego-Steinen zusammengebaut und lernt durch die richtige Programmierung, Hindernisse zu umgehen, zu singen und zu tanzen. Im Löt-Workshop wird mit Elektronikbauelementen experimentiert. Mit professionellen Materialien wird unter Anleitung von Studierenden eine Blinkschaltung in Form einer selbst gestalteten Figur gelötet.

    Am Studienort Pirmasens, an dem im Fachbereich Angewandte Logistik- und Polymerwissenschaften gelehrt wird, warten zwischen 9:00 Uhr und 15:30 Uhr neben Infos zum Studienangebot ebenfalls Workshops zum Experimentieren und Ausprobieren auf insgesamt 20 Mädchen ab Klassenstufe 8. Im Workshop "Täter gesucht" werden zwei Tests durchgeführt, die auch in der Forensik benutzt werden, um den Tatortermittlern weiterzuhelfen. In "Gerührt, nicht geschüttelt" können die Schülerinnen bei der Herstellung eines Ultraschall-Kontaktgels und der Befüllung von Kapseln mit Hilfe einer Kapselfüllmaschine erste Erfahrungen mit dem Studiengang Angewandte Pharmazie machen. Und im Workshop "Ich gestalte meine eigene Handytasche" gibt es Einblicke in die Fachrichtung Lederverarbeitung und Schuhtechnik.

    Am Campus Zweibrücken erhalten 14 Schülerinnen ab Klassenstufe 9 zwischen 9:00 Uhr und 15:00 Uhr Informationen von Studierenden rund ums Studium und erfahren, wie kreativ ein Informatikstudium sein kann. In der Fachrichtung Medieninformatik gibt es auch Raum für Gestaltung. Die teilnehmenden Schülerinnen können mit entsprechenden Programmen Plakate oder Postkarten gestalten. Ebenfalls 14 Schülerinnen ab Klassenstufe 6 lernen im Workshop „Mission Roberta“ einen Roboter oder vielmehr eine Roberta so zu programmieren, dass Menschen – hier sind es kleine Plastikfiguren – aus einem verseuchten Gebiet evakuiert werden können. Im Workshop „Game on“ treten sie in die Fußstapfen einer Informatikerin und programmieren ihr eigenes Computerspiel.
    An allen Studienorten besteht noch die Möglichkeit, sich anzumelden. Anmeldungen zum Girls’Day unter www.girls-day.de.

    AnsprechpartnerInnen:

    Campus Kaiserslautern: Dr. Benjamin Allbach++ Tel: 0631/3724-2708 ++ Mail: benjamin.allbach@hs-kl.de

    Campus Pirmasens: Dr. Karen Hilss ++ Tel: 0631/3724-7053 ++ Mail: karenanja.hilss@hs-kl.de

    Campus Zweibrücken: Dr. Isabell Lobert ++ Tel: 0631/3724-5529 ++ Mail: isabell.lobert@hs-kl.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler
    Bauwesen / Architektur, Elektrotechnik, Informationstechnik, Maschinenbau
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).