idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
26.04.2018 10:30

Umfangreicher Sammelband zum Fußball im östlichen Europa erschienen

Prof. Dr. Stefan Troebst Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO)

    Als herausragende Fußballregion ist das östliche Europa bislang wenig bekannt. Dies soll sich 2018 ändern, wenn sich Dank mehrerer Großereignisse wie der Champions-League-Finalspiele der Männer und Frauen in Kiew oder der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft in Russland der Blick der Fußballwelt gen Osten richtet. Stephan Krause, Christian Lübke und Dirk Suckow haben dies zum Anlass genommen, ein 492 Seiten starkes Buch zur Kultur und Geschichte des Fußballs im östlichen Europa zusammenzustellen. „Der Osten ist eine Kugel“ verbindet wissenschaftliche Beiträge und eine Sammlung von ausgewählten literarischen Texten zum Spiel mit dem runden Leder.

    Historiker/innen, Kunsthistoriker/innnen, Literaturwissenschaftler/innen und Zeitzeug/innen arbeiten dafür Hand in Hand. Die wissenschaftlichen Beiträge in diesem Buch umfassen neben im „eigentlichen“ Sinn sporthistorischen Themen programmatisch auch solche, die sich dem Fußball als Thema von Literatur, Kunst, Architektur und Film widmen. Unter dem latent mehrdeutigen Titel „Seitenwechsel“ bietet der Band eine pointierte Auswahl literarischer Texte aus dem östlichen Europa. Viele dieser Texte erscheinen als deutsche Erstpublikationen und als erste deutschsprachige Übersetzungen.

    Der Horizont, der Anspruch und die Anlage dieses Buches reichen über tagespolitische und aktuelle Bezüge zu Sport und Sportpolitik deutlich hinaus. Es erweitert Themen und Fragestellungen, die an seinem Entstehungsort, dem Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) in Leipzig, seit Längerem fächerübergreifend betrachtet werden. Eine weitere Entstehungslinie des Bandes reicht in das WM-Jahr 2010 zurück, in dem sich das GWZO in seiner Jahrestagung mit dem Thema „Zwischen Konfrontation und Integration. Ostmitteleuropäische Facetten des Massenphänomens Fußball“ befasste. Anlass dazu bot die damals bevorstehende Fußballeuropameisterschaft 2012 mit ihrer auch politisch bedeutsamen Doppelvergabe an zwei Gastgeberländer: Polen und Ukraine. Acht der wissenschaftlichen Autor/innen sowie eine Literatin aus diesem Band kamen schon damals nach Leipzig, in die Stadt des ersten Deutschen Meisters und an den Gründungsort des Deutschen Fußballbundes (DFB), um sich über die „Nebensache Fußball“ als Hauptsache einer Tagung auszutauschen.

    Eine Auswahl aus diesem Buch wird auch in der Sprache des Gastgeberlandes der WM 2018 vorliegen. Die russischsprachige Version erscheint 2018 im Moskauer Verlag Novoe literaturnoe obozrenie/New Literary Observer (NLO).

    Der Osten ist eine Kugel
    Fußball in Kultur und Geschichte des östlichen Europa
    Herausgeber: Stephan Krause, Christian Lübke, Dirk Suckow
    Ort, Verlag: Göttingen, Verlag Die Werkstatt
    Jahr: 2018
    ISBN: 978-3-7307-0388-5
    Preis: 29,90 €

    Das GWZO
    Das mit Beginn des Jahres 2017 in die Leibniz-Gemeinschaft aufgenommene Leibniz-Institut für Geschichte und Kultur des östlichen Europa (GWZO) erforscht die Geschichte und Kultur zwischen Ostsee, Schwarzem Meer und Adria in vergleichender Perspektive vom frühen Mittelalter bis in die Gegenwart. Am Institut arbeiten Wissenschaftler/innen aus dem In- und Ausland, die verschiedene geisteswissenschaftliche Disziplinen repräsentieren. Das GWZO verfügt über ein dichtes Netz von Kooperationsbeziehungen mit Forschungseinrichtungen im östlichen Europa, anderen Teilen Europas und Übersee.
    http://www.leibniz-gwzo.de

    Kontakt
    Virginie Michaels (Medienarbeit)
    virginie.michaels@leibniz-gwzo.de
    Tel. 0341 97 35 532


    Weitere Informationen:

    http://www.werkstatt-verlag.de/?q=9783730703885


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    jedermann
    Bauwesen / Architektur, Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Sportwissenschaft, Sprache / Literatur
    überregional
    Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch



    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay