idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
02.05.2018 13:35

Projektwoche zu Künstlicher Intelligenz

Stefan Zorn Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Medizinische Hochschule Hannover

    MHH-Studierende laden zu Vortragsreihe mit Referenten aus ganz Deutschland ein

    Was ist künstliche Intelligenz, wie beeinflusst sie unser Leben und welche Rolle spielt sie in der Medizin? Zehn Studierende der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) haben sich mit diesen Fragen mehr als ein Jahr lang intensiv auseinandergesetzt und eine Vortragsreihe organisiert, um die Auswirkungen der künstlichen Intelligenz auf ihren beruflichen und privaten Alltag in den Mittelpunkt und zur Diskussion zu stellen. „Wir möchten mit der Projektwoche und dem Rahmenprogramm die Möglichkeit bieten, sich mit der Thematik auseinanderzusetzen und eigene Positionen, Ideen und Fragen zu entwickeln. Dazu wird ein breiter Horizont aufgespannt, in dem aktuelle Entwicklungen präsentiert werden. Wir konnten für die Veranstaltungen eine Vielzahl spannender Referentinnen und Referenten aus ganz Deutschland gewinnen“, werben die Studierenden für die Teilnahme an ihrer Projektwoche „Künstliche Intelligenz (KI)“, die vom 14. bis 17. Mai 2018 in der MHH stattfindet. Organisiert haben die Veranstaltungsreihe MHH-Studierende vom Kulturreferat des Allgemeinen Studierendenausschusses der MHH (AStA), mit Unterstützung durch das Zentrum für Informationsmanagement (ZIMt) der MHH sowie das Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik in Hannover.

    Die einzelnen Veranstaltungen der Projektwoche:

    Die Veranstaltungen beginnen jeweils um 18.30 Uhr im Wohnzimmer der Studierenden, Lehrgebäude J2 der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH), Carl-Neuberg-Straße 1.
    Der Eintritt ist frei.

    • Montag, 14. Mai 2018: „Was ist Künstliche Intelligenz? Schwerpunkt Neuronale Netze“: Diese Veranstaltung erklärt Begrifflichkeiten und bietet eine anschauliche Verortung der Künstlichen Intelligenz im Kosmos der Technik. Referenten: Professor Dr. Ralph Ewerth, Professor der Leibniz Universität Hannover, Dr. Matthieu-P. Schapranow, Scientific Manager Digital Health Innovations am Hasso-Plattner-Institut (HPI), und Professor Dr. Christopher Baum, Präsident der MHH und Leiter des Exzellenzclusters HighMed.

    • Dienstag, 15. Mai 2018: „Big Data – Alice im Qualityland“: Big Data, Machine Learning, Social Bots, gläserner Bürger: Die Buzzwords fallen schneller als man hinterherkommt. Erklären werden sie die Referenten: Professor Dr. Frank Klawonn, Leiter des Bereichs „Bioinformatik und Statistik“ am Helmholtz-Zentrum für Infektionsforschung, M.Sc. Stefano Canali, Mitherausgeber des Italian Journal of Analytic Philosophy-Junior und Doktorand der Leibniz Universität Hannover, und Professorin Dr. Ina Schiering von der Ostfalia Hochschule für angewandte Wissenschaften und Expertin auf dem Gebiet IT-Sicherheit im Internet.

    • Mittwoch, 16. Mai 2018: „KI in der Medizin“: Impulsvorträge stellen verschiedene Anwendungen vor und laden zur Diskussion ein. Referenten: Dr. Hinrich Winther, MHH-Klinik für Radiologie, M.Sc. Antje Wulff, Wirtschaftsinformatikerin mit Schwerpunkt Medizin, Privatdozent Dr. Sebastian Kuhn, Oberarzt am Uniklinikum Mainz und Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Digitalisierung und Neue Medien“ der Gesellschaft für Medizinische Ausbildung, Professor Dr. Dr. Daniel Strech, hat eine Heinsberg-Professur an der MHH und beschäftigt sich mit ethischen Fragen von Big Data, und Professor Dr. Michael Marschollek, geschäftsführender Direktor am Peter L. Reichertz Institut für Medizinische Informatik Hannover.

    • Donnerstag, 17. Mai 2018: Filmvorführung und Diskussion zum Thema „Zukunft der Künstlichen Intelligenz“ mit Gästen aus der Philosophie und der technischen Anwendung der KI: M.A. Markus Ahlers, Informatiker und Wissenschaftsphilosoph, und Dr. Philipp Bode, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Zukunftszentrum Lehrerbildung der Leuphania Universität Lüneburg.

    Vor Beginn der Projektwoche gibt es noch einen Science-Slam „Kompliziertes leicht erklärt“ am Donnerstag, 3. Mai 2018, um 18.30 Uhr im Hörsaal F der MHH, Gebäude J1. Hier kostet der Eintritt fünf Euro an der Abendkasse, drei Euro im Vorverkauf. Außerdem laden die Studierenden zu einer Vernissage „Kunst und KI“ am Montag, 7. Mai 2018, um 18 Uhr, im Wohnzimmer der MHH, Gebäude J2, ein.

    Weitere Informationen erhalten Sie bei Lara Kühnle, Pressereferentin des AStA an der MHH, E-Mail: presse.print@mh-hannover.de.


    Anhang
    attachment icon Flyer zur Projektwoche KI

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende
    Medizin
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay