idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.05.2018 12:10

Clean Sky – AIRBUS fliegt sauberer mit BIAS-Innovationen

Christine Steffens M.A. Öffentlichkeitsarbeit
BIAS - Bremer Institut für angewandte Strahltechnik GmbH

    Im Rahmen des Projektes BLADE wurden die weltweit ersten laminaren Tragflächen eines Verkehrsflugzeugs von der Herstellung bis zur Montage an den Airbus A340 messtechnisch begleitet. Das BIAS entwickelte in Zusammenarbeit mit VEW eine integrierte Lösung, mit der hochgenau die Qualität der neuen Tragflächen kontrolliert werden kann.

    Am 25. April stellte Airbus, erstmalig auf einer großen Flugschau, seinen "Flight Lab"-Flieger vor. Im Rahmen der ILA 2018 – Innovation and Leadership in Aerospace - in Berlin, wurde das Projekt BLADE (Breakthrough Laminar Aircraft Demonstrator) mit einer symbolischen „Signing Ceremony“ offiziell beendet und der Öffentlichkeit präsentiert. Als einer der Partner im EU Forschungsverbund BLADE entwickelte das BIAS gemeinsam mit dem Partner VEW (Bremen) ein hochgenaues System zur großflächigen Formmessung unter Industriebedingungen. In dieser mehrjährigen Arbeit wurden die weltweit ersten laminaren Tragflächen eines Verkehrsflugzeugs von der Herstellung über alle Produktionsschritte, bis hin zur Montage an das Flugzeug (Flight Lab Airbus A340), messtechnisch begleitet. Die sich ergebende glattere laminare Strömung während des Fluges senkt den Kraftstoffverbrauch trägt durch die damit verbundenen geringeren Emissionen zu einem umweltfreundlicheren Luftverkehr bei. Die Entwicklung umfasst nicht nur die Instrumentierung für die Messung, sondern auch innovative Strategien zur Analyse und Bewertung der riesigen bei diesen Messungen anfallenden Datenmengen. Das BIAS brachte damit in Zusammenarbeit mit VEW eine integrierte Lösung zum Einsatz, mit der hochgenau die Qualität der neuen Tragflächen kontrolliert werden kann.


    Weitere Informationen:

    http://www.bias.de/clean-sky-airbus-fliegt-sauberer-mit-bias-innovationen/


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Maschinenbau, Umwelt / Ökologie, Werkstoffwissenschaften
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Prof. Bergmann signiert für das BIAS auf dem A 340


    Zum Download

    x

    Vertreter des Projektes BLADE bei der Präsentation auf der ILA


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).