idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
16.05.2018 13:42

Tagung »Anlagenbau und -betrieb der Zukunft«

René Maresch M. A. Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Fraunhofer-Institut für Fabrikbetrieb und -automatisierung IFF

    In Magdeburg findet am 20. und 21. Juni 2018 die Fachtagung »Anlagenbau und -betrieb der Zukunft« statt. Das Fraunhofer IFF lädt zum zehnten Mal Experten aus Industrie und Forschung in die Landeshauptstadt, um gemeinsam über die Zukunft der Branche und die Herausforderungen der Digitalisierung zu diskutieren.

    Die Prozessindustrie und der Anlagenbau gehören heute zu den wichtigsten Industriezweigen im mitteldeutschen Raum. Ihre Bedeutung für die Region ist groß. Umso wichtiger ist es, ihre Zukunftsfähigkeit zu sichern und ihre Position als Wirtschaftsfaktor und Arbeitgeber zu erhalten. Die Unternehmen stehen jedoch vor der Aufgabe, ihre Branche ins digitale Zeitalter zu führen, wollen sie im Vergleich mit der globalen Konkurrenz wettbewerbsfähig bleiben.

    Die zehnte Fachtagung »Anlagenbau und -betrieb der Zukunft« des Fraunhofer IFF am 20. und 21. Juni 2018 in Magdeburg widmet sich diesem Thema. Sie ist die etablierte Plattform in Mitteldeutschland zum Thema Anlagenbau und -betrieb 4.0 für Apparatebauer, Anlagenbetreiber sowie deren Dienstleister. Alle zwei Jahre lädt das Fraunhofer IFF Experten aus Wirtschaft und Forschung nach Magdeburg, wo sie zu Herausforderungen und neuen Technologien für den Anlagenbau und -betrieb referieren, Einblicke in eigene erfolgreiche Projekte geben und Wege aufzeigen, wie die Digitalisierung der Branche vorangetrieben werden kann.

    Tagung setzt vier Schwerpunkte

    Die Tagung setzt in diesem Jahr vier aktuell relevante Schwerpunktthemen, die in jeweils eigene Sessions integriert sein werden:

    Erstens: Lösungen zur Vernetzung und Integration über den Anlagenlebenszyklus und die Frage: Was nutzt der digitale Zwilling? Zweitens die Frage: Wie gelingt der wirtschaftliche Einstieg in den modularen Anlagenbau? Drittens: Wie stiften Industrie-4.0-Technologien Nutzen im realen Einsatz. Viertens beschäftigt sich die Tagung mit der Herausforderung, neue digitale Geschäftsmodelle im Anlagenbau zu etablieren. Dies soll vor allem am Beispiel der Instandhaltung beleuchtet werden.

    Es erwarten Sie Referenten und Vertreter aus der Wissenschaft und Wirtschaft, unter anderem von Evonik Technology & Infrastructure GmbH, TOTAL Raffinerie Mitteldeutschland GmbH, GETEC AG, TWT GmbH, VDMA und vielen weiteren.
    Eine Fachausstellung und Podiumsdiskussionen zum Anlagenbau 4.0 runden das Vortragsprogramm der Tagung ab.

    Diskutieren Sie auf der Fachtagung im Rahmen der »IFF-Wissenschaftstage« mit Deutschlands Experten aus dem Anlagenbau die Trends und Perspektiven im Anlagenbau 4.0. Nehmen Sie teil an einem intensiven Erfahrungsaustausch und erfolgreichem Networking auf dem Weg in die Digitalisierung.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Bauwesen / Architektur, Chemie, Energie, Informationstechnik, Maschinenbau
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Das Fraunhofer IFF in Magdeburg.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).