idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
16.05.2018 16:11

Campusluft schnuppern beim Tag der offenen Tür an der HNE Eberswalde

Johanna Köhle Hochschulkommunikation
Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

    Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) öffnet am Samstag, den 2 Juni 2018, ihre Hörsäle und Labore und lädt Interessierte herzlich ein, die Hochschule, Studiengänge, Forschungsprojekte, Weiterbildungsangebote und andere spannende Initiativen und Hochschulprojekte kennenzulernen. An den drei Hochschulstandorten Stadtcampus, Waldcampus sowie Forstbotanischer Garten findet von 10 bis 16 Uhr ein vielfältiges Programm statt. Zeitgleich steigt das FinE-Straßenkulturfest, die größte Kulturveranstaltung der Stadt. Feierlicher Abschluss bildet das ab 18 Uhr stattfindende Campusfest auf dem Stadtcampus.

    Eingeladen sind nicht nur Schülerinnen und Schüler, die sich über die Möglichkeiten des Studierens informieren wollen, sondern auch Eltern, Lehrer*innen sowie Kooperations- und Forschungspartner*innen, die einen Blick hinter die Kulissen werfen möchten. Professorinnen und Professoren, Mitarbeitende und Studierende stehen für alle Fragen rund um die Themen Studium, Lehre, Wissenschaft und Forschung auf dem Stadt- und Waldcampus zur Verfügung. „Besser, als mit dem Tag der offenen Tür können sich Studieninteressierte keinen Überblick über die acht Bachelor- und zehn Masterstudiengänge und die einzigartige Atmosphäre an unserer Hochschule machen – auch nicht in Zeiten von Internet, Facebook und Co.“, unterstreicht Hochschulpräsident Prof. Dr. Wilhelm-Günther Vahrson.
    Nachhaltigkeit und Familienfreundlichkeit werden an der HNEE groß geschrieben. Was das ganz konkret heißt und wie es der HNEE erneut gelungen ist, im Jahr 2017 mit dem europäischen EMAS-Award ausgezeichnet zu werden, das erfahren Interessierte in Vorträgen und Führungen zum Thema Nachhaltigkeitsmanagement und Familienfreundlichkeit. Die Campusführungen mit Studierenden starten stündlich von 10 bis 15 Uhr vom Infostand am Stadtcampus. Weiterhin stellen sich studentische Vereine und Initiativen vor, kulinarische Bio-Spezialitäten können probiert werden und Aktionen für Groß und Klein wie Wett-Melken, Pflanzen- und Tierbestimmung oder Seedbombs-Basteln laden zum Mitmachen ein. Das am Fachbereich Holzingenieurwesen entwickelte Wooden Bike kann hier Probe gefahren werden und Studieninteressierte können sich allgemein zum Studium oder fachspezifisch beraten lassen. Auf dem Waldcampus gibt es jede Menge Technik zum Anfassen und Bestaunen: Lehrlinge der HNEE führen durch die Tischlerei und das Technikum, indem auch der neue Roboterarm mit seinen sieben Gelenken vorgestellt wird. Prof. Dr. Jan-Peter Mund, Vorsitzender des Fachbereichsrates Wald und Umwelt, informiert in einem Kurzvortrag über moderne Vermessungsmethoden in der Waldwirtschaft und demonstriert anschließend einen Drohnenflug.
    In 30-minütigen Vorträgen geben Professor*innen und Dozent*innen umfassende Informationen zu den jeweiligen Studiengängen der vier Fachbereiche. Auf dem Stadtcampus beginnen die Studiengangspräsentationen der Fachbereiche Landschaftsnutzung und Naturschutz sowie Nachhaltige Wirtschaft ab 12 Uhr und auf dem Waldcampus für die Fachbereiche Wald und Umwelt sowie Holzingenieurwesen ab 10 Uhr.
    Zwischen den Standorten Stadt- und Waldcampus, Forstbotanischer Garten und den Versuchsflächen kann von den Gästen ein Shuttle-Service genutzt werden.

    Nach der Verleihung des Engagementpreises an Studierende durch die Eberswalder Hochschulgesellschaft (15:30 Uhr) beginnt um 18:00 Uhr das Campusfest auf dem Stadtcampus, das regelmäßig vom Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) organisiert wird.


    Weitere Informationen:

    http://www.hnee.de/offen


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    jedermann
    fachunabhängig
    überregional
    Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Studiengangspräsentation am Fachbereich für Wald und Umwelt


    Zum Download

    x

    Campusfest 2017


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).