Marketing-Tagung zur Kundenzufriedenheit

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo


Teilen: 
24.10.1996 00:00

Marketing-Tagung zur Kundenzufriedenheit

Dr. Josef König Dezernat Hochschulkommunikation
Ruhr-Universität Bochum

    Bochum, 24.10.1996 Nr. 195

    Damit der Kunde wieder zum Koenig wird

    Von Kundenzufriedenheit bis Wettbewerbsverhalten

    5. Workshop Dienstleistungs-Marketing am in Bochum

    Die ,Deutschen gelten als unterbelichtet", wenn vom Dienst am Kunden die Rede ist. Wie viel ist dran an diesem Vorurteil und wie sind Dienstleistungsunternehmen gefordert, wenn es darum geht, die Kunden zufrieden zu stellen? In dieser Spannweite kreist der ,5. Workshop Dienstleistungs-Marketing" in Bochum. Unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Werner H. Engelhardt (Angewandte Betriebswirtschaftslehre: Marketing, Fakultaet fuer Wirtschaftswissenschaft der RUB) diskutieren ca. 45 Experten aus aus OEsterreich, der Schweiz, Frankreich und aus Deutschland ueber Fragen der Dienstleistungsqualitaet und Kundenzufriedenheit, ueber Kapazitaets- und Kostenmanagement bis hin zum Marketing industrieller Services. Veranstaltungsort ist das ,Technologiezentrum Ruhr" (Universitaetsstrasse 146, im Gebaeude MB). Programm siehe unten. Die Medien und Gaeste sind herzlich eingeladen.

    Seit 1991 Forum fuer Experten und Nachwuchswissenschaftler

    Deutschsprachige Fachleute zum Dienstleistungs-Marketing trafen sich erstmals im Oktober 1991 in Ingolstadt, um die Entwicklung ihres Forschungsgebietes abzustecken. Das Dienstleistungs-Marketing als eines der juengsten Forschungsgebiete im Rahmen des Marketing hatte bis zu diesem Zeitpunkt kein entsprechendes Forum, das Gelegenheit geboten haette, Projekte und Ergebnisse aus diesem zunehmend wichtigen Arbeitsgebiet vorzustellen und zu diskutieren. Dieser Workshop, der federfuehrend von Prof. Dr. Bernd Stauss organisiert wurde, fand bei den Beteiligten ein positives Echo. So folgten diesem Auftakttreffen Workshops in Innsbruck (Februar 1993, Leitung: Prof. Dr. Hans Muehlbacher), Berlin (Februar 1994, Leitung: Prof. Dr. Michael Kleinaltenkamp) und Muenchen (Juni 1995, Leitung: Prof. Dr. Anton Meyer. Mittlerweile) geben die fuenf genannten Veranstalter zur weiteren Ergaenzung ihrer Bemuehungen um das Vorantreiben des Forschungsgebietes im Gabler Verlag eine eigene Buchreihe ,Focus Dienstleistungsmarketing" heraus, in der u.a. die jeweiligen Tagungsbaende der Workshops mit Textfassungen der dort vorgestellten Beitraege publiziert werden.

    Weitere Informationen

    Prof. Dr. Werner H. Engelhardt, Dr. Joerg Freiling, Ruhr-Universitaet Bochum, Fakultaet fuer Wirtschaftswissenschaft, 44780 Bochum, Tel. 0234/700-2895,- 4426, Fax: 0234/7094-256

    Programm

    Donnerstag, 7. November 1996

    9.00 Uhr, Begruessung durch den Dekan der Fakultaet fuer Wirtschaftswissenschaft, Prof. Dr. Cay Folkers, und durch Prof. Dr. Werner H. Engelhardt; Veranstaltungsort: Technologiezentrum Ruhr

    9.30 Uhr, Dr. Claudia Klausegger/Dr. Dieter Scharitzer, Wien: Adjunktivitaet bei Dienstleistungen - die Bedeutung personenbezogener adjunktiver Gueter in Bezug auf die Qualitaetswahrnehmung prozessorientierter Dienstleister (Work-in-Progress Paper)

    11.00 Uhr, Dipl.-OEk. Britta Murmann, Basel: Multiattributive Erfassung der Dienstleistungsqualitaet - Ansatzpunkte einer spieltheoretischen Fundierung (Work-in-Progress Paper)

    11.45 Uhr, Maître de conférences Dr. Mihai Calciu, Lille: Kongruenzindikatoren tatsaechlicher und berechneter Marktgebiete fuer Absatzstellen innerhalb einer Bankkette (Competitive Paper)

    12.30 Uhr, Gemeinsames Mittagessen in der Bedienungsmensa und Spaziergang ueber den Campus der Ruhr-Universitaet

    14.15 Uhr, Dipl.-OEk. Matthias Schnittka, Bochum: Kapazitaetsmanagement fuer integrative Leistungen: Das Beispiel des Tickets ,Schoenes Wochenende" der Deutschen Bahn AG (Work-in-Progress Paper)

    15.15 Uhr, PD Dr. Herbert Woratschek, Greifswald: Conjoint Measurement - Ein Durchbruch bei der Preisentscheidung fuer Dienstleistungen? (Competitive Paper)

    16.45 Uhr, Dipl.-OEk. Michael Paul/Dr. Stephan Paul, Bochum: Illoyalitaet als Chance? - Zu alternativen Wegen des Geschaeftsbeziehungsmanagements im Privatkundengeschaeft von Banken und deren Anforderungen an das Controlling (Work-in-Progress Paper)

    gegen 18.00 Uhr , Ende des fachlichen Teils

    Freitag, 8. November 1996

    9.00Uhr, Prof. Dr. Reinhard Huenerberg/Dipl.-Oec. Andreas Mann, Kassel: Strategische Implikationen des Service-Marketing in Industrieunternehmen - Konzeptionelle UEberlegungen und empirische Befunde (Competitive Paper)

    10.00 Uhr, Dipl.-Kfm. Michael Ehret, Berlin: Nutzungsprozesse als Ausgangspunkt des Innovationsmanagements (Work-in-Progress Paper)

    11.15 Uhr, Dr. Martin Reckenfelderbaeumer, Bochum: Wettbewerbsvorteilsorientiertes Management zentraler Service-Bereiche (Work-in-Progress Paper)

    12.15 Uhr, Schlussworte und Verabschiedung


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wirtschaft
    überregional
    Es wurden keine Arten angegeben
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay