idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
11.06.2018 10:38

CEBIT 2018: Presserundgang und Medienbrunch am Fraunhofer-Stand

Thomas Eck Kommunikation
Fraunhofer-Gesellschaft

    Dienstag, 12. Juni 2018, 12.00 Uhr – 13.30 Uhr
    Fraunhofer-Stand auf der CEBIT, Halle 27, Stand E78

    mit

    Prof. Stefan Wrobel
    Leiter Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS

    Der digitale Wandel wirkt sich auf die verschiedensten Lebensbereiche aus: vom Smart Home über non-invasive Operationsmethoden bis hin zum Cognitive Computing. Die Übergänge dabei sind fließend. Künstliche Intelligenz, Internet of Things, Cybersicherheit – die Themenkomplexe greifen längst ineinander und sind eng miteinander vernetzt. Unter dem Motto »Sparking Your Future« demonstriert Fraunhofer anhand zahlreicher Exponate die große Bandbreite der digitalen Transformation und liefert Antworten auf aktuelle Fragen: Wie verändert die Digitalisierung unsere Welt? Welche Chancen und Möglichkeiten eröffnen sich uns in Zukunft?

    Die Umsetzung von KI und digitalen Technologien in konkrete Produkt-, Prozess- und Dienstleistungsinnovationen zeigt Fraunhofer auf der diesjährigen CEBIT mit den drei Standbereichen Data, Health und Life. Wir laden Sie herzlich ein zu unserem Presserundgang mit anschließendem Brunch am Dienstag, 12. Juni 2018, 12.00 Uhr – 13.30 Uhr. Lassen Sie sich von unseren Experten einen Einblick in aktuelle Forschungsprojekte von Fraunhofer geben und diskutieren Sie künftige Anwendungsszenarien. Treffen Sie führende Forscher für Kognitive Systeme und Maschinelles Lernen, Blockchain-Profis und VR-Entwickler, Cybersicherheit-Spezialisten und 5G-Implementierer von Fraunhofer. Unsere Exponate veranschaulichen das große Spektrum der Digitalisierung und der Fraunhofer-Forschung: Von der App, die das Handy in einen Scanner zum Testen der Echtheit von Medikamenten verwandelt, über Augmented-Reality-Systeme für die Lymphknotenentfernung bis hin zur Tauchdrohne für die Vermessung der Tiefsee.

    In einer Keynote wird Prof. Stefan Wrobel, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS und stellvertretender Vorsitzender des Fraunhofer-Verbunds IUK-Technologie, über Forschung, Anwendung und die Zukunft von Künstlicher Intelligenz und Maschinellem Lernen sprechen.

    Im Anschluss an den Presserundgang freuen wir uns, Sie zu einem Brunch mit der Gelegenheit zum weiteren Austausch begrüßen zu dürfen.

    Darüber hinaus bietet Fraunhofer mit der Networking-Plattform Innovators‘ Talk Gelegenheit zum Austausch zu aktuellen Themen und Perspektiven der IT-Forschung. Präzise und kompakt greifen wir aktuelle Fragestellungen, Trends und Innovationen der IT-Branche auf und beleuchten sie intensiv in Expertenrunden, Paneldiskussionen und Live-Demonstrationen. Ein detailliertes Programm finden Sie hier: http://s.fhg.de/innovatorstalk

    Sämtliche Informationen finden Sie auf unserem CEBIT-Portal http://s.fhg.de/cebit2018

    Bitte geben Sie uns unter presse@zv.fraunhofer.de Bescheid, ob wir Sie zum Pressegespräch oder einem unserer weiteren Termine begrüßen dürfen. Gerne arrangieren wir auch individuelle Interviews an alternativen Terminen für Sie – sprechen Sie uns gerne an.


    Weitere Informationen:

    http://s.fhg.de/cebit2018


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Elektrotechnik, Energie, Informationstechnik, Maschinenbau
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay