idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.06.2018 16:21

Online Bildungsexperten treffen sich

Frank Mindt Kommunikation/ Pressestelle
Fachhochschule Lübeck

    Vom 13. – 15. Juni 2018 treffen sich wieder Online-Bildungs-Experten rund um die Virtuelle Fachhochschule (VFH) zum internen Symposium in den Media Docks in Lübeck.

    Als bedeutendes Forum für den Austausch zum digitalen Lehren und Lernen in der Hochschulbildung ist das Symposium für die Weiterentwicklung des Verbundes Virtuelle Fachhochschule von herausragender Bedeutung. Keynotes zu Themen wie „Digitales Vertrauen“, „Blockchain“ und „Collaborate Learning“ und Workshops, die sich Fragestellungen wie E-Prüfungen, Datenschutz, Studiengangkonstruktion widmen, stehen auf der Agenda.

    Auf der Abendveranstaltung, am 14. Juni blicken die gastgebende Fachhochschule Lübeck sowie die Gäste des Symposiums auf 20 Jahre erfolgreiche Projekte im Online-Bildungsbereich zurück.
    Gleichzeitig nehmen die Gastgeber*innen dieses Treffen in Lübeck zum Anlass, ihren wissenschaftlichen Direktor des Instituts für Lerndienstleistungen der FH Lübeck und Vater der Online-Lehre an der FH Lübeck, Prof. Dr.-Ing. Rolf Granow, nach langjähriger und erfolgreicher Arbeit als Beauftragter für Online-Lehre des FH Präsidiums in den Ruhestand zu verabschieden.

    Der Verbund Virtuelle Fachhochschule umfasst mittlerweile 11 Online-Studienprogramme an 13 Hochschulstandorten mit ca. 4.500 Studierenden.


    Weitere Informationen:

    http://www.fh-luebeck.de
    http://www.oncampus.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen, wissenschaftliche Weiterbildung
    Deutsch


    Symposium 2017


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay