idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
13.06.2018 14:33

Hofoper 2018: „Der Barbier von Sevilla“ wirft seinen Schatten voraus

Axel Burchardt Stabsstelle Kommunikation/Pressestelle
Friedrich-Schiller-Universität Jena

    Einladung zum Pressetermin am Freitag (15.06.), 11.00 Uhr in der Universität Jena

    Mit dem Sommer zieht auch die Musik wieder in den Innenhof des Hauptgebäudes der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) ein. Die längst etablierte Hofoper präsentiert 2018 Gioachino Rossinis „Der Barbier von Sevilla“, die am 23. Juni Premiere hat. Weitere Aufführungen, die bei schlechtem Wetter in der Aula dargeboten werden, finden am 24., 25., 27., 28. und 30. Juni jeweils um 21 Uhr statt. Karten sind im Vorverkauf erhältlich bei der Tourist-Information Jena und unter www.jena.de/tickets sowie an der Abendkasse.

    Über dieses Ereignis und das damit verbundene Jubiläum, denn es ist die 20. Hofoper in Folge, informieren wir die Medien bei einem Pressegespräch. Es findet statt am Freitag, 15. Juni, um 11.00 Uhr im Sitzungszimmer des Präsidenten im Universitätshauptgebäude (1. OG, Fürstengraben 1).

    In diesem Jahr setzt der Bereich Musik der FSU mit Universitätsmusikdirektor Sebastian Krahnert auf ein Meisterwerk der komischen italienischen Oper. Es musiziert die Akademische Orchestervereinigung Jena, die sich aus Studierenden und musikinteressierten Bürgern Jenas zusammensetzt. Inszeniert wird die Oper von Andreas Kindschuh, der auch die Rolle des Figaro übernimmt.

    Neben ihm und Sebastian Krahnert werden am Pressegespräch die Darsteller des Basilio, Axel Scheidig, und des Bartolo, Riccardo di Francesco, teilnehmen.

    Der Termin eignet sich auch für Foto- und Filmaufnahmen, da bereits die Kulisse im Innenhof zur Verfügung steht.

    Zu diesem Pressegespräch laden wir Journalistinnen und Journalisten herzlich ein – und würden uns über Ihre Anwesenheit sehr freuen. Wir bitten um Anmeldung unter Tel. 03641 / 931030 oder per E-Mail an: presse[at]uni-jena.de.


    Weitere Informationen:

    http://www.musik.uni-jena.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Musik / Theater
    regional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay