idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
14.06.2018 13:07

Generation R: Neue Online-Plattform für Open-Science-Diskurs gestartet

Dr. Doreen Siegfried Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft

    Der Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 startet die Online-Plattform „Generation R“. Sie soll ein Treffpunkt für die neue Generation Forschender sein, die die Zukunft eines offenen Wissenschaftssystems im digitalen Zeitalter gestalten will.

    Der digitale Wandel des Wissenschaftssystems hat großen Einfluss auf die Art und Weise, wie Forschende ihren Forschungsalltag gestalten. Eine Vielzahl an Initiativen, Projekten und Veranstaltungen zeigen zudem, dass es eine wachsende Gemeinschaft gibt, die die Zukunft der Wissenschaft durch Open-Science-Praktiken gestaltet. In diesem Kontext zunehmender, digitaler Werkzeuge und dem Wandel wissenschaftlicher Arbeitsabläufe suchen Forschende den Austausch und Diskurs.

    „Generation R“ (R = Researcher, auf Deutsch Forschende) ist eine neue, englischsprachige Online-Plattform, die den Wissensaustausch und den Dialog über ein offenes Wissenschaftssystem im digitalen Zeitalter anregen will. Der redaktionelle Fokus liegt auf einem „bedarfsorientierten Ansatz“ für Forschende. Ziel ist es, nach konzeptionellen und praktischen Lösungen zu suchen, die eine breitere Community benutzen, verfeinern und weiter verbreiten kann. „Generation R“ richtet sich insbesondere an Forschende, die mithilfe von digitalen Werkzeugen neue Wege in der Forschung einschlagen wollen und davon überzeugt sind, dass offene Praktiken Forschung verbessern.

    Die Plattform wird eine Reihe an Themen bespielen, um neue Werkzeuge und Forschungspraktiken vorzustellen. Das Eröffnungsthema wird „Softwarezitation“ (engl. software citation) für Forschung sein, gefolgt von „Dezentralisiertem Web“ (engl. decentralized web) und „Bürgerwissenschaft“ (engl. citizen science). Zu den jeweiligen Themen werden Blog-Artikel veröffentlicht sowie kollaborative Werkzeuge und Konsultationen eingesetzt, um die Einbindung und den Diskurs in der Community zu fördern.

    „Generation R“ ist eine Plattform des Leibniz-Forschungsverbunds Science 2.0, die durch Mittel der Leibniz-Gemeinschaft gefördert wird. Beiträge, Ideen zur Zusammenarbeit, Verbesserungsvorschläge und weitere Anregungen sind herzlich willkommen!

    Generation R: http://genr.eu
    Mehr über Generation R: http://genR.eu/wp/about
    Finden Sie uns auf Twitter: @Gen_R_

    Kontakt:
    Simon Worthington (Editor)
    Open Science Lab
    TIB - Technische Informationsbibliothek
    Welfengarten 1B, 30167 Hannover, Germany
    T: +49 511 762-14691
    E: simon@genr.eu

    Über den Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0:
    Der transdisziplinäre Leibniz-Forschungsverbund Science 2.0 ist ein einzigartiger Zusammenschluss von Infrastrukturdienstleistern und Forschungsinstituten unterschiedlicher Disziplinen. Er untersucht die mit Science 2.0 und Open Science verbundenen Veränderungen des Wissenschaftssystems. Die Forschungsschwerpunkte konzentrieren sich dabei auf „Neue Arbeitsgewohnheiten“, „Technologische Entwicklungen“ und „Nutzerverhalten“.
    Der Forschungsverbund ist Teil der Leibniz-Gemeinschaft und umfasst aktuell 38 Mitglieder. Das koordinierende Institut ist ZBW – Leibniz-Informationszentrum Wirtschaft.
    Mehr Informationen: http://www.leibniz-science20.de/


    Weitere Informationen:

    http://genr.eu
    http://www.leibniz-science20.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


    Generation R: Neue Online-Plattform für Open-Science-Diskurs gestartet


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay