idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
09.07.2018 16:26

Zwei Spezialisten tun sich zusammen

Dipl.-Ing. Wilfried Grunau Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule Emden/Leer

    Enge Zusammenarbeit zwischen der Bohlen & Doyen GmbH und dem Fachbereich Seefahrt und Maritime Wissenschaften vereinbart.

    Zwei Spezialisten tun sich zusammen, um gemeinsam die Zukunft zu gestalten: Die Hochschule Emden/Leer und das Unternehmen Bohlen & Doyen haben eine enge Zusammenarbeit vereinbart. Die Wiesmoorer Firma Bohlen & Doyen verfügt über eine exzellente Expertise in den Bereichen Netz-ausbau, Flüssiggassysteme und Offshore-Technik. Alles Themen, die schon heute für Ostfriesland wichtig sind und in der Zukunft noch bedeutsamer werden.

    Mit dem Studiengang Maritime Technology and Shipping Management bietet die Hochschule Emden/Leer am Standort Leer einen Studiengang an, der genau auf Tätigkeiten in diesen Zukunftsfeldern vorbereitet. „Wir werden in der Studienvertiefung Sicherheits- und Qualitätsmanagement eng mit Bohlen & Doyen kooperieren. Das bedeutet, dass wir bei Forschungsprojekten zusammenarbeiten werden und das wir Praktiker als Lehrbeauftragte für unseren Studiengang gewinnen können“, freut sich Prof. Dr. Marcus Bentin, Dekan des Fachbereichs Seefahrt und Maritime Wissenschaften. Das maritime Knowhow aus Leer trifft auf die praktischen Erfahrungen im Wasser- und Anlagenbau. „Wir werden voneinander und miteinander lernen. Wir freuen uns, junge Menschen für Zukunftstechnologien zu begeistern und ihnen attraktive Arbeitsplätze in der Region anzubieten. Da hilft es, wenn man sich schon kennt“, erklären die beiden Geschäftsführer der Bohlen & Doyen GmbH, Günter Illig und Thorsten Böke, abschließend.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wirtschaftsvertreter
    Energie, Meer / Klima, Umwelt / Ökologie, Verkehr / Transport
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer
    Deutsch


    v.l.: Prof. Dr. Marcus Bentin, Günter Illig, Prof. Dr. Gerhard Kreutz, Reimar Schlögl


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay