idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.07.2018 11:56

Urkunde mit Silberzertifikat für nachhaltige Bauweise

Eva Tritschler Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hochschule Bonn-Rhein-Sieg

    Im Dezember 2017 weihte die Hochschule Bonn-Rhein-Sieg (H-BRS) ihre jüngsten Neubauten an den Standorten Rheinbach und Sankt Augustin offiziell ein. Inzwischen haben sich Studierende und Beschäftigte an die neuen Wege auf dem Campus gewöhnt, und zwischen den Gebäuden fahren keine Autos mehr, so dass die Aufenthaltsqualität deutlich gestiegen ist.

    Angestrebt hatte die H-BRS Neubauten, die nach den Kriterien des Bewertungssystems für nachhaltiges Bauen (BNB) errichtet werden. Die erforderliche Prüfung durch die unabhängige Prüfungsstelle Zertifizierung Bau in Berlin ist nun für beide Standorte mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen worden.

    In einem Pressetermin
    am Freitag, 13. Juli 2018, um 10.30 Uhr
    vor dem (Haupt-)Eingang des Neubaus (Gebäude G) der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20 in 53757 Sankt Augustin

    überreicht Dr. Gerhard Winkler von der unabhängigen Prüfungsstelle Hochschulpräsident Hartmut Ihne und Bau- und Liegenschaftsdezernent Reinhard Groth eine Urkunde über das Zertifikat in Silber für nachhaltiges Bauen. Die H-BRS ist erst die zweite staatliche Hochschule in NRW, die eine solche Klassifizierung erhält.

    Über eine Berichterstattung würden wir uns sehr freuen.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Eva Tritschler
    Pressesprecherin
    Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin (Germany)
    Tel. +49 2241 865 641
    mobil: +49 170 220 71 51
    E-Mail: eva.tritschler@h-brs.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay