idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.07.2018 11:56

Eröffnung der Kabinettausstellung „Gutenberg in Göttingen“

Thomas Richter Öffentlichkeitsarbeit
Georg-August-Universität Göttingen

    Der Erfinder des europäischen Buchdrucks mit beweglichen Lettern, Johannes Gutenberg, starb vor 550 Jahren. Aus diesem Anlass zeigt die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen (SUB) vom 20. Juli bis 7. Oktober 2018 herausragende Originale der Gutenbergzeit aus ihrer Sammlung. Die Kabinettausstellung „Gutenberg in Göttingen“ ist in der Paulinerkirche, Papendiek 14, zu sehen; der Eintritt ist frei. Eröffnet wird die Ausstellung am Donnerstag, 19. Juli 2018, um 18 Uhr mit einem Festvortrag.

    (pug) Zur feierlichen Eröffnung der Ausstellung begrüßt SUB-Direktor Prof. Dr. Wolfram Horstmann alle Interessierten. Den Festvortrag zum Thema „Die Göttinger Gutenberg-Bibel von 1454. Der Prototyp der Erfindung – ein typografisches Meisterwerk – ein Meilenstein in der Editionsgeschichte der lateinischen Bibel“ hält Prof. Dr. Stephan Füssel vom Gutenberg-Institut für Weltliteratur und schriftorientierte Medien, Abteilung Buchwissenschaft, der Universität Mainz. Anschließend stellt Dr. Petra Lamers-Schütze vom Taschen Verlag, Köln, die dreibändige Neuausgabe der Gutenbergbibel, des Musterbuchs und des Notariatsinstruments vor. Das Werk kann an diesem Abend zu einem Sonderpreis erworben werden. Es folgt eine Einführung in die Ausstellung durch Steffen Hölscher aus dem Kuratorenteam der SUB. Die Veranstaltung wird musikalisch begleitet von Mitgliedern der Akademischen Orchestervereinigung.

    Die Ausstellung zeigt unter anderem die zum UNESCO-Weltdokumentenerbe gehörende Gutenbergbibel sowie das berühmte handgeschriebene Musterbuch. Es diente als Vorlage für die Ausmalung dieses Bibelexemplars. Außerdem zu sehen sind in Gutenbergs Werkstatt gedruckte Ablassbriefe, eine Urkunde, die Gutenbergs finanzielle Beziehungen zu seinem wichtigsten Geldgeber beleuchtet, sowie das enzyklopädische Werk „Catholicon“. „Neben der Präsentation von Druckerzeugnissen aus Gutenbergs Werkstatt wollen wir auch vermitteln, wie diese Werke den wissenschaftlichen und bibliothekarischen Alltag hier in Göttingen beeinflusst haben und noch heute beeinflussen“, sagt der Leiter der Abteilung Spezialsammlungen und Bestandserhaltung der SUB, Dr. Johannes Mangei.

    Hinweis an die Redaktionen:
    Journalisten sind zur Ausstellungseröffnung herzlich eingeladen.

    Kontakt:
    Christoph Hornig
    Georg-August-Universität Göttingen
    Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen – Öffentlichkeitsarbeit
    Papendiek 14, 37073 Göttingen
    Telefon (0551) 39-10673, E-Mail: hornig@sub.uni-goettingen.de
    Internet: www.sub.uni-goettingen.de


    Weitere Informationen:

    http://www.gutenbergdigital.de/ausstellung2018


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler, Studierende, Wissenschaftler, jedermann
    Geschichte / Archäologie, Sprache / Literatur
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Pressetermine
    Deutsch


    Auf Pergament gedruckt und kunstvoll illuminiert: Ausschnitt aus der Göttinger Gutenbergbibel.


    Zum Download

    x

    Das Musterbuch diente als Vorlage für die Ausmalung des Göttinger Exemplars der Gutenbergbibel.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay