idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Thema Corona

Imagefilm
Science Video Project
idw-News App:

AppStore



Teilen: 
25.07.2018 14:52

Internationaler Startup-Wettbewerb beim World Health Summit 2018: 10 Finalisten ausgewählt

Antje Schütt Media & Communication
World Health Summit

    Pitch und Auszeichnung der besten Ideen am Montag, 15. Oktober 2018 im Kosmos, Berlin

    Zehn Gesundheits-Startups aus aller Welt präsentieren am 15. Oktober 2018 um 12:45 Uhr ihre Ideen und bewerben sich damit um den Startup-Preis des World Health Summit. Der 1. Preis wird am Abend um 18:30 Uhr übergeben.

    Zu beiden Veranstaltungen sind Pressevertreter herzlich eingeladen.

    Schnelle Diagnose von Blutvergiftung bei Neugeborenen, Hörverlust oder Hautkrebs, digitale Unterstützung von Menschen mit Sehbehinderungen oder innovative Bezahlmöglichkeiten für Gesundheitsdienstleistungen – mit solchen, insbesondere auch in Entwicklungsländern und strukturschwachen Regionen einsetzbaren Ideen wollen die jungen Unternehmen die Gesundheitsversorgung weltweit verbessern.

    Insgesamt haben sich 60 Startups aus 19 Ländern für den Wettbewerb beworben. Eine Jury hat 25 von ihnen ausgewählt und zum World Health Summit nach Berlin eingeladen. Die besten zehn präsentieren („pitchen“) ihre Konzepte dort vor Publikum und Jury. Die Siegerehrung findet am Abend im Rahmen der World Health Summit Night statt.

    Die zehn Finalisten sind :

    • Eyeluminati (Indien)
    • Wulira App (Uganda)
    • Magnosco GmbH (Deutschland)
    • DX-Labtrack (Deutschland)
    • SpotSense (Indien)
    • Pay It Forward (USA)
    • neuraltrain GmbH (Deutschland)
    • Goreha GmbH (Deutschland)
    • Strand Therapeutics Inc. (USA)
    • ImmunifyMe (Sri Lanka)

    Der World Health Summit findet vom 14. bis 16. Oktober 2018 im Kosmos, Karl-Marx-Allee 131a in Berlin statt und steht unter der Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel, des französischen Präsidenten Emmanuel Macron und des Präsidenten der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker. Mit rund 2.000 Teilnehmern aus über 100 Ländern gilt er als das wichtigste strategische Forum für weltweite Gesundheitsfragen.

    Zentrale Themen 2018 sind Pandemie-Vorsorge, Antibiotika-Resistenzen, Gesundheit in allen Politikbereichen, Zugang zu essenziellen Arzneimitteln, Gesundheitssystemstärkung und die digitale Revolution in der Gesundheitsversorgung. Als Sprecher zugesagt haben unter anderem Bundeskanzlerin Angela Merkel, der Bundesminister für Gesundheit Jens Spahn, der Bundesminister für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit Gerd Müller, der Generaldirektor der Weltgesundheitsorganisation Tedros Adhanom Ghebreyesus und Bill Gates, Co-Vorsitzender der Bill & Melinda Gates Foundation sowie zahlreiche weitere Minister und CEOs von Unternehmen und NGOs.

    Informationen zum Startup Track, zu den Finalisten und der Jury: https://www.worldhealthsummit.org/initiatives/startup-track.html

    Informationen zu Themen und Sprechern des World Health Summit 2018: http://www.worldhealthsummit.org/conference/program.html

    Der gesamte World Health Summit ist presseöffentlich: http://www.worldhealthsummit.org/media/accreditation.html

    Pressekontakt: Antje Schütt, Tel.: +49 30 450 572 114, communications@worldhealthsummit.org


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Medizin
    überregional
    Pressetermine, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Logo: Startup Track des World Health Summit 2018


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).