idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
10.08.2018 11:23

Fachtagung für das Wohl kranker Kinder

Nicola Veith Pressestelle
Frankfurt University of Applied Sciences

    EACH Kongress 2018 findet an der Frankfurt UAS statt

    Eine kindermedizinische Grundversorgung in Krankenhäusern erfordert besondere Sorgfalt. Doch wie können Kinder, ganz gleich unter welchem Krankheitsbild sie leiden, schmerzfrei behandelt werden? Wie können kranke Kinder und ihre Familien in dieser Situation unterstützt werden? Am 28. September 2018 findet der internationale European Association for Children in Hospital (EACH) Kongress 2018 unter dem Motto „Für das Wohl kranker Kinder, durch gelungene Kommunikation und schmerzfreie Behandlung“ an der Frankfurt University of Applied Sciences (Frankfurt UAS) statt. Der europäische Kongress wird in einem zweijährigen Turnus ausgetragen und setzt sich für die Rechte von Kindern im Krankenhaus ein. Er wird gemeinsam vom Aktionskomitee Kind im Krankenhaus (AKIK) Bundesverband e.V. sowie Prof. Dr. Maud Zitelmann, Professorin für Pädagogik der frühen Kindheit, Jugendhilfe und Kinderschutz an der Frankfurt UAS, veranstaltet. Der Kongress richtet sich an medizinische und pflegerische Fachkräfte, die mit kranken Kindern und Jugendlichen arbeiten, betroffene Eltern sowie Studierende der Pflege und Sozialen Arbeit. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung bis zum 31. August 2018 an each2018@akik.de wird gebeten.

    AKIK vertritt Deutschland seit vielen Jahren bei der EACH und setzt sich ehrenamtlich zusammen mit Organisationen aus 19 Ländern für die Rechte kranker Kinder ein. Ein Grundpfeiler der Arbeit ist die EACH-Charta. Sie enthält Mindestanforderungen an einen Krankenhausaufenthalt bei Kindern. Die Charta setzt sich für die Rechte kranker Kinder und Jugendlicher vor, während und nach einem Krankenhausaufenthalt ein und hat es Eltern ermöglicht, zu jeder Zeit bei ihrem kranken Kind im Krankenhaus sein zu können.

    In mehreren Fachvorträgen wird am Kongresstag herausgestellt, wie die gelungene Kommunikation mit den Patientinnen und Patienten und deren Eltern sowie die schmerzfreie Behandlung zum Wohl kranker Kinder und Jugendlicher erfolgen kann. Referentinnen und Referenten sind Prof. Dr. Wolfgang Kölfen, Städtische Kliniken Mönchengladbach, Prof. Piet Leroy, Professor für Kinderheilkunde an der Universität Maastricht, Dr. Mechthild Pies, Leiterin des Sozialpädiatrischen Zentrums am Klinikum Frankfurt-Höchst, und Raimond Ehrentraut, Fachkrankenpfleger am St. Joseph-Stift Bremen. Familien haben die Gelegenheit, sich umfangreich über das Thema Kinder im Krankenhaus zu informieren und mit Fachleuten ins Gespräch zu kommen. In den Pausen erhalten die Teilnehmenden die Möglichkeit, verschiedene „Themeninseln“ zu besuchen, auf denen die Partner/-innen des Kongresses vorgestellt werden. Zudem wird es eine Ausstellung zum 50-jährigen Bestehen von AKIK geben, bei welcher sich die Gäste über die bisherigen Erfolge des Vereins informieren können. Schüler/-innen der Louise-von-Rothschild-Schule und der Georg-Büchner-Schule in Frankfurt präsentieren ihre Projekte zum Thema Kindeswohl. Für eine Kinderbetreuung ist gesorgt, eine Anmeldung ist hierfür erforderlich.

    Termin „EACH Kongress 2018“:
    28. September 2018, 09:00 – 16:15 Uhr
    Veranstaltungsort: Frankfurt University of Applied Sciences, Nibelungenplatz 1, 60318 Frankfurt, Gebäude 4, AUDIMAX/Foyer und Galerie/1. Stock, Raum 107/108

    Programm

    09:00 Uhr
    Foyer
    Registrierung

    09:30 Uhr
    Begrüßung
    Prof. Dr. Frank E.P. Dievernich, Präsident, Frankfurt UAS
    Auftritt der Schulklassen
    Georg-Büchner-Schule und Louise-von-Rothschild-Schule

    10:00 Uhr
    Historie
    50 Jahre AKIK
    30 Jahre EACH Charta
    Diskussionsrunde mit Betroffenen und Fachleuten

    11:00
    Foyer und Galerie
    Pause
    Besuch der Themeninseln und der Ausstellung

    11:30 Uhr
    Schmerzen
    „Do you really want to hurt me?“ – Schmerzfreie Behandlung
    Prof. Piet Leroy, Universität Maastricht, Niederlande
    Angst und Schmerzprophylaxe für Kinder – DOLORES Konzept
    Raimond Ehrentraut, Fachkrankenpfleger, St. Joseph-Stift Bremen
    Diskussionsrunde mit Betroffenen und Fachleuten

    13:15 Uhr
    Foyer und Galerie
    Pause
    Besuch der Themeninseln und der Ausstellung

    14:00 Uhr
    Grußworte der Stadt Frankfurt
    Markus Frank, Stadtrat Frankfurt am Main
    Kommunikation
    „Gelungene Kommunikation“
    Prof. Dr. med. Wolfgang Kölfen, Städtische Kliniken Mönchengladbach
    „Networken“ aus Sicht einer Sozialpädiaterin
    Dr. Mechthild Pies, Leiterin Sozialpädiatrisches Zentrum, Klinikum Frankfurt-Höchst
    Diskussionsrunde mit Betroffenen und Fachleuten
    16:15 Uhr
    Verabschiedung

    Kontakt:
    AKIK Bundesverband e.V., Karin Schmidt, Telefon: +49 177789 6541, E-Mail: k.schmidt@akik.de; Anmeldung: each2018@akik.de

    Frankfurt University of Applied Sciences, Fachbereich 4: Soziale Arbeit und Gesundheit, Prof. Dr. Maud Zitelmann, Telefon: +49 69 1533-2651, E-Mail: zitelma@fb4.fra-uas.de

    Weitere Informationen zum EACH Kongress 2018 unter http://www.akik.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Ernährung / Gesundheit / Pflege, Gesellschaft, Pädagogik / Bildung
    überregional
    Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay