Informationswissenschaft: Luzian Weisel ist neuer Honorarprofessor an der Hochschule Darmstadt

idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
20.09.2018 14:05

Informationswissenschaft: Luzian Weisel ist neuer Honorarprofessor an der Hochschule Darmstadt

Simon Colin Hochschulkommunikation
Hochschule Darmstadt

    Darmstadt/Dieburg - In Zeiten von Fake News und alternativen Fakten, in denen es möglich scheint, Wahlkämpfe durch gezielte Falschinformationen zu manipulieren, wird die Förderung von Informationskompetenz immer wichtiger. Zu den bundesweit renommiertesten Experten auf diesem Gebiet zählt Dr. Luzian Weisel (62). Er ist Vizepräsident der Deutschen Gesellschaft für Information und Wissen (DGI) e.V. und wissenschaftlicher Referent der Direktorin und Geschäftsführerin bei FIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur.

    Ab dem Wintersemester 2018/19 lehrt Dr. Luzian Weisel als Honorarprofessor für „Information Behaviour“ (Informationsverhaltensforschung) im Bereich Informationswissenschaft am Fachbereich Media der Hochschule Darmstadt (h_da).

    Bereits seit 2012 unterrichtet Luzian Weisel dort als Lehrbeauftragter mit Schwerpunkt „Informationskompetenz“ und „Competitive Intelligence“ (Wettbewerbsbeobachtung). Seit 2016 zudem zum Thema „Informationsqualitäts-Management und -Controlling“ im Rahmen des kooperativen Volontariats zur wissenschaftlichen Dokumentation, das die h_da in Zusammenarbeit mit zahlreichen Rundfunkanstalten durchführt. Künftig möchte sich Prof. Dr. Luzian Weisel stärker darauf fokussieren, seine Studierenden zu Informationskompetenz-Spezialisten auszubilden, damit diese wiederum die Fähigkeit weitergeben können, Informationen und ihre Quellen kritisch einzuschätzen und Falschinformationen zu entlarven. Aktuell mangele es noch an solchen Expertinnen und Experten.

    „Der kompetente Umgang mit Informationen ist ein wesentliches Element guter wissenschaftlicher Praxis und damit ein unverzichtbares Ziel in der Ausbildung des Nachwuchses der Informationswissenschaft, der Bibliothekspraxis und darüber hinaus“, erläutert Prof. Dr. Luzian Weisel. Informationskompetenz steigere zudem die Attraktivität der Absolventinnen und Absolventen auf dem Arbeitsmarkt. „Gezielt Informationsbedarf zu erkennen, Informationen zu ermitteln, zu beschaffen sowie zu bewerten und effektiv zu nutzen fördert die Lernkultur, ermöglicht Innovationen in Wissenschaft und Forschung und ist eine wichtige Voraussetzung für wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Erfolg“, so Weisel weiter.

    „Prof. Dr. Luzian Weisel ist ein wichtiger Treiber für mehr Informationskompetenz in Bildung, Beruf und Gesellschaft“, sagt Prof. Geribert Jakob, Leiter des kooperativen Volontariats zur wissenschaftlichen Dokumentation an der h_da. „Er versteht sich als Netzwerker mit Wissenschaft und Berufspraxis, wovon die Lehre und die Studierenden der Informationswissenschaft an der h_da insgesamt profitieren werden.“

    Weisel ist seit 1994 in verschiedenen Führungspositionen bei FIZ Karlsruhe tätig, ab 2006 als Leiter der Stabsabteilung Markt und Wettbewerb im Bereich Business Development, seit 2017 ist er wissenschaftlicher Referent der Geschäftsführerin. Zudem ist er seit 2008 Vizepräsident der DGI. Prof. Weisel engagiert sich auf vielfältige Weise in Fachwelt und Gremien, in Gesellschaftspolitik und Wirtschaft zum Aspekt Informationskompetenz und hat zahlreiche Publikationen zum Thema veröffentlicht. Der promovierte Meteorologe engagiert sich ehrenamtlich in der Jury der Stiftung „Jugend forscht.“


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Fachlicher Ansprechpartner für die Medien:

    Prof. Dr. Luzian Weisel
    Tel.: 07247 808 531
    Mail: luzian.weisel@fiz-karlsruhe.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Informationstechnik, Medien- und Kommunikationswissenschaften
    überregional
    Personalia, Studium und Lehre
    Deutsch


    Honorarprofessor Dr. Luzian Weisel


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay