idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
21.09.2018 13:46

Neues Akademie-Institut eröffnet: BIDT nimmt Arbeit auf

Dr. Ellen Latzin Pressestelle
Bayerische Akademie der Wissenschaften

    Im neuen Bavarian Hub for Digital Transformation der Bayerischen Staatsregierung, den Staatsminister Georg Eisenreich heute gemeinsam mit Wissenschaftsministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle eröffnet hat, nimmt ab sofort auch das Bayerische Forschungsinstitut für Digitale Transformation (BIDT) der Bayerischen Akademie der Wissenschaften seine Arbeit auf.

    Die Gründung des BIDT wurde von der Bayerischen Staatsregierung im Juni 2018 mit dem Ziel beschlossen, ein fundiertes Verständnis der digitalen Transformation zu erarbeiten, auf dessen Basis bestehende Stärken Bayerns, Deutschlands und Europas in der digitalen Welt ausgebaut und neu entwickelt werden können. Das BIDT soll die Fragestellungen und Diskurse zum Thema disziplinübergreifend bündeln und vorantreiben sowie ein Leuchtturm für die deutsche und internationale Internetforschung für die und mit der Gesellschaft sein.

    In drei Säulen werden die zentralen Aktivitäten des BIDT gebündelt: Säule 1 umfasst die interdisziplinäre, exzellente Forschung in relevanten Themenbereichen; Säule 2 stellt einen Think Tank zur Sammlung und Aufbereitung von Informationen für Entscheidungsträger dar, und Säule 3 ist als Interaktionsplattform konzipiert, um die gesellschaftliche Breitenwirkung des BIDT zu erreichen. Geführt wird das BIDT von einem Direktorium aus Wissenschaftlern von TU München, LMU München, Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung, Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb, Akademie für politische Bildung sowie den Universitäten in Würzburg, Passau und Erlangen-Nürnberg. Das neue Institut ergänzt die national und international sichtbaren Aktivitäten der Akademie im Bereich Digitalisierung, zu denen auch das Leibniz-Rechenzentrum in Garching gehört. Im BIDT geht das seit 2016 an die Akademie angeschlossene Munich Center for Internet Research (MCIR) auf.

    Das BIDT ist gemeinsam mit der Abteilung „Digitales und Medien“ der Bayerischen Staatskanzlei und der Geschäftsstelle des Zentrums Digitalisierung.Bayern (ZD.B) im Bavarian Hub for Digital Transformation am Oskar-von-Miller-Ring 35 in München beheimatet.


    Wissenschaftliche Ansprechpartner:

    Dr. Markus Anding
    Geschäftsführer, Bayerisches Forschungsinstitut für Digitale Transformation
    Oskar-von-Miller-Ring 35, 80333 München, Tel. 0177 5630950


    Weitere Informationen:

    http://www.bidt.digital


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    fachunabhängig
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Kooperationen
    Deutsch


    Prof. Dr. Manfred Broy (Leiter ZD.B), Digitalminister Georg Eisenreich, Wissenschaftsministerin Prof. Dr. med. Marion Kiechle und Prof. Dr. Alexander Pretschner (Vorsitzender Direktorium BIDT)


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay