idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
idw-Abo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.10.2018 11:43

Uni Halle startet mit über 4.300 neuen Studierenden ins Wintersemester – 800 Erstis im Lehramt

Manuela Bank-Zillmann Pressestelle
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

    Mit knapp 20.500 Studierenden startet die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in das Wintersemester 2018/19. Heute ab 10 Uhr beginnt die Immatrikulationsfeier auf dem Uniplatz für die über 4.300 Studierenden, die ihr erstes Semester an der MLU anfangen. Unter ihnen sind auch 800 Studierende, die auf das Lehramt studieren. Damit sind die Einschreibezahlen erneut gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

    Mit knapp 20.500 Studierenden startet die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) in das Wintersemester 2018/19. Heute ab 10 Uhr beginnt die Immatrikulationsfeier auf dem Uniplatz für die über 4.300 Studierenden, die ihr erstes Semester an der MLU anfangen. Unter ihnen sind auch 800 Studierende, die auf das Lehramt studieren. Damit sind die Einschreibezahlen erneut gegenüber dem Vorjahr gestiegen.

    "Die Universität Halle ist weiter auf Erfolgskurs und zieht mit ihren attraktiven Angeboten viele junge Menschen in die Stadt, die hier studieren und leben wollen. Erneut beginnen über 4.000 Erstsemester ein Studium, 800 davon wollen Lehrerinnen und Lehrer werden", sagt Rektor Prof. Dr. Christian Tietje.

    Insgesamt hat die MLU in den Jahren 2008 bis 2017 43.500 Erstsemester immatrikuliert. Dazu kommen jetzt noch einmal über 4.300 junge Frauen und Männer. "Das ist schon eine beeindruckende Zahl an jungen Menschen und sie zeigt deutlich, wie wichtig die Universität als Motor für die gesamte Region ist", so Tietje.

    In diesem Wintersemester blieben die Bewerberzahlen im Bereich der grundständigen Studiengänge (Bachelor und Staatsexamen) stabil. Einen Zuwachs an Bewerberinnen und Bewerbern war vor allem im Bereich des Lehramtes an Sekundarschulen zu verzeichnen (+17 %). Insgesamt wurden, wie vom Akademischen Senat der MLU beschlossen, 800 Lehramts-Studierende immatrikuliert.

    Die meisten der neuen Studierenden kommen traditionell aus den neuen Bundesländern, gut die Hälfte sind Sachsen-Anhalterinnen und Sachsen-Anhalter. Auch für das Lehramt ist der Trend unter den Erstsemestern der Gleiche: Von den 800 kommen rund 400 aus Sachsen-Anhalt, 115 davon aus Magdeburg und den angrenzenden Landkreisen.

    Der Anteil der Studierenden aus dem Westen und Berlin liegt weiterhin bei über 20 Prozent. Die mehr als 1.800 ausländischen Studierenden kommen vor allem aus China, Syrien und Russland nach Halle. Insgesamt liegt ihr Anteil bei rund neun Prozent.

    Bei den 50 grundständigen Studiengängen, die mit einem Numerus clausus (NC) durch die MLU belegt sind, war mit Abstand das Bachelor-Studienangebot Psychologie mit 180 Leistungspunkten erneut das am stärksten nachgefragte Fach. Hier bewarben sich rund 1.400 Abiturienten auf 43 Studienplätze.

    Bei den mit universitärem NC belegten 22 Master-Programmen waren erneut sehr stark Psychologie und die Angebote aus dem Bereich Wirtschaftswissenschaften bei den Bewerberinnen und Bewerbern gefragt.

    Diese vorläufigen Zahlen mit Datum 10. Oktober 2018 zeigen einen ersten Trend für das neue Studienjahr. Sie finden die Zahlen als Infografiken im PDF-Format auf unserer Website. Die abschließenden Zahlen liegen nach dem amtlichen Stichtag, 31. Oktober 2018, vor.

    Terminhinweise für den heutigen Freitag, 12. Oktober 2018:
    10 Uhr bis 15 Uhr: Immatrikulationsfeier auf dem Universitätsplatz
    10 Uhr Fototermin für die Presse: Rektor Prof. Dr. Christian Tietje begrüßt neue Studierende und verteilt Welcome-Bags; Treffpunkt vor dem Rektoratsgebäude, Universitätsplatz 10
    13 Uhr bis 14 Uhr: "Ersti-Talk" in der Aula zur Begrüßung der neuen Studierenden, im Anschluss Massenballonstart mit den neuen Studierenden (Fotomotiv)


    Anhang
    attachment icon Zahlen zur Einschreibung WS 2018/19

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay