idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
Wissenschaftsjahr


Teilen: 
12.10.2018 13:27

Staatslexikon: Erster Band ist online

Katrina Jordan Abteilung Kommunikation
Universität Passau

    Der erste Band des an der Universität Passau neu bearbeiteten Staatslexikons ist ab sofort frei im Internet verfügbar unter www.staatslexikon-online.de.

    Das Traditionswerk, das seit 2012 für eine achte, völlig neu bearbeitete Auflage durch ein Redaktionsteam an der Universität Passau betreut wird, wird von der Görres-Gesellschaft zur Pflege der Wissenschaft e.V. und dem Verlag Herder gemeinsam herausgegeben. Es zielt auf eine umfassende Information der Leserinnen und Leser durch von Expertinnen und Experten verfasste Artikel ab. Die Themenbreite des Lexikons ist groß; vor allem stellt die Publikation Staat und Gesellschaft aus einem interdisziplinären Blickwinkel in den Mittelpunkt.

    „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, den ersten Band nun auch online und frei zugänglich zu machen. Gerade in Zeiten, in denen viele verunsichert sind durch das – oftmals fragwürdige – Informationsangebot in Internet und sozialen Medien wollen wir verlässliches Wissen mit nachvollziehbarer Autor-und Herausgeberschaft bieten. Ich denke, dass uns das gelungen ist“, sagte der Leiter des Redaktionsbüros, Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich Oberreuter.

    Die ersten beiden Bände des Werks sind bereits als Printversionen im Handel erhältlich, sowie über die Plattform Beck online. Der zweite Band wird 2019 online gehen.


    Weitere Informationen:

    http://www.staatslexikon-online.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Politik
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Publikationen
    Deutsch


    In Buchform gibt es ihn schon länger, jetzt ist der erste Band des in Passau überarbeiteten Staatslexikons auch online verfügbar.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).

    Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Durch das Weitersurfen auf idw-online.de erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Datenschutzerklärung
    Okay